Advertisement

Untersuchung der Rohhaut

  • Georg Grasser

Zusammenfassung

Die in die Lederfabrik gelangenden Häute können, abgesehen von der Verschiedenheit ihrer Provenienz, vor allem dahin unterschieden werden, ob es sich um frische, grün- bzw. trockengesalzene, konservierte oder gepickelte Häute handelt. Es kommt nun häufig vor, daß die Art der Konservierung bei Trockenhäuten durch eine chemische Untersuchung festgestellt werden muß. Letztere beschränkt sich stets auf eine qualitativ-chemische Untersuchung, da die Mengen der ursprünglich angewandten Konservierungsmittel einerseits nur ungenau bestimmbar, anderseits aber auch belanglos sind. Die Menge der angewandten Konservierungsmittel ist zwar im allgemeinen wohl wesentlich bei Beginn der Konservierung, sollte diese aber unbefriedigend ausgefallen sein, so wäre es gänzlich irrig, aus einer nachträglich festgestellten zu geringen Menge allein auf eine fehlerhafte Konservierung zu schließen. Letztere läßt sich vielmehr sehr häufig durch die Art der Fehler ziemlich eindeutig aufklären.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Hinweis

  1. 1).
    Schiff, H.: Ber. deutsch, chem. Ges. 29, I. S. 298. 1896.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1929

Authors and Affiliations

  • Georg Grasser
    • 1
    • 2
  1. 1.Technischen Hochschule WienDeutschland
  2. 2.Institutes für GerbereiwissenschaftKaiserl. Hokkaido-Universität SapporoJapan

Personalised recommendations