Advertisement

Zusammenfassung

Für die philosophische Anschauung aller Zeiten und Länder war das Wasser ein Element. Chemisch betrachtet ist es bekanntlich eine sehr innige Verbindung von zwei Raumtheilen = 1 Gewichtstheil Wasserstoff, und 1 Raumtheil = 16 Gewichtstheiten Sauerstoff. Weder das Zusammenrücken der Atome bei der Temperatur von + 4 Grad, noch die Entfernung von 9 Raumprocent, welche beim Gefrieren stattfindet und Felsen zerreißen kann, noch auch die große Entfernung der Atome, die bei dem Sieden eintritt und im Minimum schon 1700 beträgt, vermag diese innige Verbindung zu trennen. Es ist kulturgeschichtlich merkwürdig, sich zu erinnern, daß es erst seit 1781 her ist, das die unmittelbare Darstellung von Wasser aus Wasserstoff- und Sauerstoffgas durch Cavendish entdeckt worden. Bei dieser chemischen Verbindung entwickeln sich Hiúegrade, die nur noch von denen des dynamoelektrischen Stromes im W. Siemens’schen Schmelztiegel überstiegen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1901

Authors and Affiliations

  • L. Sonderegger

There are no affiliations available

Personalised recommendations