Advertisement

Zusammenfassung

Im Jahre 1881 trat zum ersten Walе der Preußische Volksmirthschaftsrath zusammen. Derselbe interessirt auch uns lebhaft, da er seiner Organisation nach in drei Sectionen zerfällt, von denen die dritte die der Land- und Forstwirthschaft ist. Die beiden ersten gehören dem Handel und Gewerbe. Der Volkswirthschaftsrath foll Geseße und Verordnungen, welche wichtigere wirthschaftliche Interessen von Handet, Gewerbe und Lanb- und Forstwirthschaft betreffen, be-gutachten, bevor sie Sr. Wajestät dem Könige zur Genehmigung unterbreitet werden. Er muß deshalb Sachverständige aus allen denjenigen Greisen aufweisen, deren Gebiet berührt wird. Die Zahl der Witglieder ist auf 75 festgeseßt Für die Prösentationswahlen haben landwirtschaftliche Vereine, welche im Geseße besonders namhaft gemacht find, 30 Vertreter zu wählen, von denen 15 auf die Vorschlagsliste kommen, welche dem König vorgelegt wird. Den Forst vereinen ist eine Wahlbefugniß nicht eingeräumt. Die Ausdehnung des Volkwirthschastsraths auf das Reich ist auch von dem neuen Reichstage abgelehnt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1882

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Weise

There are no affiliations available

Personalised recommendations