Advertisement

Experimentelle Ergebnisse und Aussichten der Funktionsszintigraphie in der Pulmonologie

  • W. E. Adam
  • G. Weimann
  • H. Schlehe
  • W. J. Lorenz
Part of the Verhandlungen der Gesellschaft für Lungen- und Atmungsforschung book series (VGLA, volume 2)

Zusammenfassung

Nuklearmedizinische Methoden finden im pulmonologischen Bereich eine zunehmende Verbreitung, da sie in nahezu idealer Weise sowohl zu integralen wie auch regionalen Lungenfunktionsmessungen benutzt werden können. Intravenös injizierte radioaktiv-markierte Albuminpartikel mit einem Durchmesser etwas größer als der von Lungencapillaren passieren die rechte Herzhälfte und bleiben schließlich im Lungencapillar- und Präcapillarbereich stecken. Da im rechten Herzventrikel eine gleichmäßige Durchmischung der radioaktiven Partikel mit dem Blut unterstellt werden kann, ist das Ausmaß der Mikroembolisation in einem Lungenteilbereich proportional der Durchblutung dieses Bereiches. Das im szintigraphischen Bild festgehaltene Verteilungsmuster der Radioaktivität der Lungen gibt einen direkten Eindruck über Durchblutungsverhältnisse der Lungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adam, W. E., u. W. J. Lorenz: Untersuchungen über die quantitative Auswertbarkeit von Messungen mit der Szintillationskamera. Nucl.-Med. (Stuttg.) 5, 97–106 (1965).Google Scholar
  2. Adam, W. E., u. W. J. Lorenz, u. K. E. Scheer: Quantitative Untersuchungen mit der Szintillationskamera. Radioisotope in der Lokalisationsdiagnostik. Stuttgart: Schattauer 1967, S. 55–62.Google Scholar
  3. Amann, W., W. E. Adam, W. J. Lorenz u. K. E. Scheer: Der Einsatz eines Computers in der Szintigraphie. Vortrag 12. Kongreß der Ges. f. Radiologie. Berlin 1967.Google Scholar
  4. Feine, U., K. Hayduk u. K. Hoffmann: Lungenfunktion und Lungenszintigramm. Radioisotope in der Lokalisationsdiagnostik. Stuttgart: Schattauer 1967, S. 231–238.Google Scholar
  5. Flohr, H., u. H. Würdinger: Szintigraphische Untersuchungen der pulmonalen Durchblutung bei experimenteller Ausschaltung einer Lunge von Gasaustausch. Klin. Wschr. 45, 322 (1967).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Oeser, H., H. Ernst u. J. Krüger: Das normale und das von der Norm abweichende Lungenszintigramm. Röfo 106, 549–554 (1967).Google Scholar
  7. Knipping, H. W., W. Bolt, H. Valentin, H. Venrath u. P. Endler: Regionale Funktionsanalyse in der Kreislauf- und Lungenklinik mit Hilfe der Isotopenthorakographie und der selektiven Angiographie der Lungengefäße. Münch. Med. Wschr. 99, 1–3 (1957).Google Scholar
  8. Taplin, G. V., N.D. Poe, E. K. Dore, L. A. Swanson, T. Isawa, and G. Greenberg: Scintiscanning and roentgenographic procedures in managing major pulmonary disorders. Symposium on Medical Radioisotope Scintigraphy. Salzburg, August 1968.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • W. E. Adam
    • 1
    • 2
  • G. Weimann
    • 1
  • H. Schlehe
    • 1
  • W. J. Lorenz
    • 3
  1. 1.UlmDeutschland
  2. 2.Zentrum für Innere MedizinUniversität UlmUlmDeutschland
  3. 3.HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations