Advertisement

Affekt und Logik in der Homöopathie

  • W. Heubner
Chapter
  • 12 Downloads
Part of the Fachbücher für Ärzte book series (FACHAERZT OBA)

Zusammenfassung

M. H. ! Die Aufgabe, die ich für den heutigen Abend übernommen habe, ist weder lohnend noch leicht. Es ist schwierig, durch das Wort im Laufe einer halben Stunde Beweismaterial in solcher Fülle und mit solcher Präzision zu liefern, daß auch nur ein Eindruck erweckt werden könnte, der die Stimmung unbefangener Hörer entscheidend und nachhaltig beeinflußt. Hörer, die durch eigenes Studium und Nachdenken bereits selbst zu einem sicheren Standpunkt gelangt sind, werden selbstverständlich durch einen solchen Vortrag überhaupt nicht irre gemacht werden. Ich kann den Zweck meiner Ausführungen also nur darin sehen, daß diejenigen, die der behandelten Frage ein tieferes Interesse entgegenbringen, ohne jedoch bisher zu einer klaren Ansicht gelangt zu sein, dazu angeregt werden, bei eigenen Studien und Überlegungen die Gesichtspunkte mit zu berücksichtigen, die ich persönlich für besonders wichtig halte. Es ist mir ehrenvoll, daß der Vorstand des Vereins für innere Medizin geglaubt hat, meine Darlegung werde auch einen adäquaten Ausdruck für die Meinung der Majorität der Vereinsmitglieder bilden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1).
    1919, S. 17.Google Scholar
  2. 2).
    Erkenntnis und Irrtum. Leipzig 1905, S. 162.Google Scholar
  3. 3).
    RICHARD HAEHL, Samuel Hahnemann, sein Leben und Schaffen I, 73 /74. 1922.Google Scholar
  4. 4).
    Therapie d. Gegenw. 2925, S. 326.Google Scholar
  5. 5).
    Vergiftungen in SCHWALBES Irrtümern der Diagnostik und Therapie. Leipzig: Thieme 1924.Google Scholar
  6. 6).
    Vom Beruf des Arztes. Frankfurt 2929Google Scholar
  7. 7).
    Journ. of exp. pharmacol. and therap. 18, 111. 1921.Google Scholar
  8. 8).
    EULENBURG-SAMUEL, Allgemeine Therapie I, 549. 1898.Google Scholar
  9. 9).
    Munch. med. Wochenschr. 1925, S. 758.Google Scholar
  10. 10).
    Munch. med. Wochenschr. 1922, S. 920.Google Scholar
  11. 11).
    Klin. Wochenschr. 1922, S. 1350.Google Scholar
  12. 12).
    HANDOVSKY, E. DUBOIS-REYMOND und C. M. V. STRANTZ, Arch. f. exp. Pathol. u. Pharmakol. Ioo, 273. 1923.Google Scholar
  13. 13).
    Arch. f. exp. Pathol. u. Pharmakol. zoo, 288. 1923.Google Scholar
  14. 14).
    Biochem. Zeitschr. 130, 239. 1922.Google Scholar
  15. 15).
    Band, 1. Teil, S. 343 ff.Google Scholar
  16. 16).
    Munch. med. Wochenschr. 1923, S. 1294 u. 1925, S. 652.Google Scholar
  17. 17).
    Arch. f. exp. Pathol. u. Pharmakol. zo5, 88. 1925.Google Scholar
  18. 18).
    Erkenntnis u. Irrtum, S. 175.Google Scholar
  19. 19).
    Ameisensäure als Heilmittel. München 1921.Google Scholar
  20. 20).
    Homöotherapie. Regensburg 1924.Google Scholar
  21. 21).
    Vorposten der Gesundheitspflege 2892, S. 521.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1925

Authors and Affiliations

  • W. Heubner
    • 1
  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations