Advertisement

Allgemeine Gesichtspunkte für die Kontrolle und ihre wirtschaftlichen Grenzen

  • Otto Kienzle
Part of the Schriften der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Betriebsingenieure book series (GDB)

Zusammenfassung

Bei der Erledigung der Aufgaben, die einer Betriebswirtschaft obliegen, spielt die Kontrolle eine erhebliche Rolle. Sie greift tief in alle Arbeitsabläufe hinein, und doch wurde sie in der Betriebswirtschaftslehre bisher nur in bezug auf Einzelgebiete, aber nirgends im großen Zusammenhang behandelt, und man vermißt eine dem heutigen Stand der Fertigungstechnik und der Organisation entsprechende zusammenfassende Darstellung1.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Die bisher umfassendste Darstellung befindet sich in dem 1921 erschienenen Buch „Kontrolle in gewerblichen Betrieben“ von Werner Grull, dem der Verfasser manche Anregungen verdankt.Google Scholar
  2. 1.
    Schulz, E. H.: Werkstoffkontrolle (Materialprüfung).Google Scholar
  3. 2.
    Brauer, P.: Kontrolle der Maßrichtigkeit von Werkstücken.Google Scholar
  4. 3.
    Grassier, H.: Mengenkontrolle im Materialfluß.Google Scholar
  5. 4.
    Zschacke, E. H.: Kontrolle durch Wiegen.Google Scholar
  6. 5.
    Fraenkel, K. H.: Zeitkontrollen.Google Scholar
  7. 1.
    Schlesinger, G.: Die Arbeitsgenauigkeit der Werkzeugmaschinen. 2. Aufl. Berlin: Julius Springer 1931.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1931

Authors and Affiliations

  • Otto Kienzle

There are no affiliations available

Personalised recommendations