Zusammenfassung

Diese große pyramidenförmige Kiefer, welche eine Höhe bis zu 50 M. bei entsprechendem Durchmesser erreicht, ist heimisch in Ostindien, besonders in Repal, wo sie auf den südlichen Abhängen des Himalaya in einer Höhe von 2 bis 4000 M. große waldbestände bilder. Sie ist eine der verbreitetsten Kiefernarten des centralen Theiles dieses Gebirges, und wurde bereits 1827 in Europa eingeführt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1872

Authors and Affiliations

  • C. Geyer

There are no affiliations available

Personalised recommendations