Advertisement

Arbeitslosigkeit und Bevölkerungsentwicklung: Ein Überblick

Chapter
  • 17 Downloads

Zusammenfassung

“Die Geburtenwelle und der anschließende langanhaltende Abfall der Geburtenraten sind ein historisches Ereignis, das hinter uns liegt. Kein Bereich bleibt von den Folgen solcher demographischer Veränderungen verschont. Wirtschaft und Gesellschaft werden gleichsam umgeknetet. Deshalb können wir nicht mehr ausweichen, sondern nur noch darüber nachdenken, zwischen welchen Möglichkeiten zum Handeln wir für die Zukunft zu wählen haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Becker, G.S. (1960), An Economic Analysis of Fertility, Demographic and Economic Change in Developed Countries. NBER, Princeton, 209–231.Google Scholar
  2. Becker, G.S. (1965), A Theory of the Allocation of Time, Economic Journal, 75, 493–517. Becker, G.S. ( 1981 ), A Treatise on the Family, Cambridge (MASS).Google Scholar
  3. Becker, G.S. (1988), Family Economics and Macro Behavior, American Economic Review, 78, 3–13.Google Scholar
  4. Benham, L. (1974), Benefits of Women’s Education within Marriage, in: Schultz, T.W. (ed.), Economics of the Family, 375–389.Google Scholar
  5. Beveridge, W.H. (1923), Population and Unemployment, Economic Journal, 33, 447–475.CrossRefGoogle Scholar
  6. Brentano, L. (1909), Die Malthus’sche Lehre und die Bevölkerungsbewegung der letzten Dezennien, Abhandlungen der historischen Klasse der Königlich-Bayerischen Akademie der Wissenschaften, 24, München.Google Scholar
  7. Cramer, J.C. (1980), The Effects of Fertility on Husband’s Economic Activity: Evidence from Static, Dynamic, and Nonrecursive Models, Research in Population Economics, 2, 151–182.Google Scholar
  8. Douglas, P.H. (1934), The Theory of Wages, New York.Google Scholar
  9. Easterlin, R.A. (1987), Birth and Fortune, Chicago.Google Scholar
  10. Felderer, B. (1983), Wirtschaftliche Entwicklung bei schrumpfender Bevölkerung, Berlin. Felderer, B./ Sauga, M. (1988), Bevölkerung und Wirtschaftsentwicklung, Frankfurt/New York. Fetter, F.A. (1913), Population or Prosperity, American Economic Review, 3, Supplement, 5–19.Google Scholar
  11. Günther, E. (1931), Der Geburtenrückgang als Ursache der Arbeitslosigkeit? Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 134, 921–973.Google Scholar
  12. Hansen, A.H. (1939), Economic Progress and Declining Population Growth, American Economic Review, 29, 1–15. Harrod, R.F. ( 1939 ), Modern Population Trends, The Manchester School, 10.Google Scholar
  13. Kenny, L.W. (1983), The Accumulation of Human Capital During Marriage by Males, Economic Inquiry, 11, 223–231.CrossRefGoogle Scholar
  14. Keynes, J.M. (1919), The Economic Consequences of the Peace, London.Google Scholar
  15. Keynes, J.M. (1937), Some Economic Consequences of a Declining Population, Eugenics Review, 29, 13–17. Kuznets, S.S. ( 1930 ), Secular Movements in Production and Prices, Boston/New York.Google Scholar
  16. Lewis, F.D. (1983), Fertility and Savings in the United States: 1830–1900, Journal of Political Economy, 91, 825–840.CrossRefGoogle Scholar
  17. Lösch, A. (1932), Was ist vom Geburtenrückgang zu halten?, Heidenheim. Lösch, A. ( 1936a ), Bevölkerungswellen und Wechsellagen, Jena.Google Scholar
  18. Lösch, A. (1936b), Wirtschaftsschwankungen als Folge von Bevölkerungswellen, Schmollers Jahrbuch für Gesetzgebung, 60, 551–564.Google Scholar
  19. Lösch, A. (1937), Population Cycles as a Cause of Business Cycles, Quarterly Journal of Economics, 51, 649–662.CrossRefGoogle Scholar
  20. Lösch, A. (1938), Das Problem der Wechselwirkung zwischen Bevölkemngs- und Wirtschaftsentwicklung, Weltwirtschaftliches Archiv, 48, 454–469.Google Scholar
  21. Mombert, P. (1907), Studien zur Bevölkerungsbewegung in Deutschland, Karlsruhe. Myrdal, G. ( 1940 ), Population. A Problem for Democracy, Cambridge.Google Scholar
  22. Oppenheimer, F. (1901), Das Bevölkerungsgesetz des T.R. Malthus und der neueren Nationalökonomie. Darstellung und Kritik, Berlin/Bern.Google Scholar
  23. Oppenländer, K.H./ Wagner, A. (1985), Ökonomische Verhaltensweisen und Wirtschaftspolitik bei schrumpfender Bevölkerung, WO Studien zur Bevölkerungsökonomie, 2.Google Scholar
  24. Reuter, E. (1989), Alternde Bevölkerung - nachlassende Innovationen?, Stuttgart.Google Scholar
  25. Robbins, L. (1929), Notes on Some Probable Consequences of the Advent of a Stationary Population in Great Britain, Economica, 9, 71–82.CrossRefGoogle Scholar
  26. Schultz, T.W. (1974), Economics of the Family, Chicago.Google Scholar
  27. Spengler, J.J. (1934), Population Growth, Consumer Demand and Business Profits, Harvard Business Review, 12, 204–221.Google Scholar
  28. Spengler, J.J. (1938), Population Movements, Employment, and Income, Southern Economic Journal, 5, 129–157.Google Scholar
  29. Spengler, J.J./ Duncan, O.D. (1956), Population Theory and Policy, Glencoe (Illinois).Google Scholar
  30. Steinmann, G. (1988), Bevölkerungswachstum, Ressourcen und wirtschaftliche Entwicklung, in: Steinmann, G./ Zimmermann, K.F./ Heilig, G. (Hrsg.), Probleme und Chancen demographischer Entwicklung in der dritten Welt. Berlin et al., 36–59.CrossRefGoogle Scholar
  31. Steinmann, G. (1989), Malthusian Crises, Boserupian Escapes and Longrun Economic Progress, in: Wenig, A./ Zimmermann, K.F. (Hrsg.), Demographic Change and Economic Development, Berlin et al., 3–28.CrossRefGoogle Scholar
  32. Ungern-Sternberg. R. von (1937), Wirtschaftliche Konjunktur und Geburtenfrequenz, Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 145, 471–487.Google Scholar
  33. Wagner, A. (1980), Der Geburtenrückgang als Ursache von Arbeitslosigkeit? Einige Bemerkungen zum Günther Paradox, Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 95, 261–269.Google Scholar
  34. Yule, G.U. (1906), On the Changes in the Marriage- and Birth-Rates in England and Wales during the Past Half Century; with an Inquiry as to their Probable Causes, Journal of the Royal Statistical Society, 69, 88–132.CrossRefGoogle Scholar
  35. Yule, G.U. (1920), The Fall of the Birth-Rate, London.Google Scholar
  36. Yule, G.U. (1925), The Growth of Population and the Factors Which Control It, Journal of The Royal Statistical Society, 88, 1–58.CrossRefGoogle Scholar
  37. Zimmermann, K.F. (1985), Familienökonomie. Theoretische und empirische Untersuchungen zur Frauenerwerbstätigkeit und Geburtenentwicklung, Berlin et al.Google Scholar
  38. Zimmermann, K.F. (1986a), Die ökonomische Theorie der Familie, in: Felderer, B. (Hrsg.), Beiträge zur Bevölkerungsökonomie, Berlin, 11–63.Google Scholar
  39. Zimmermann, K.F. (1986b), Effiziente Allokation des Familienbudgets, in: Zimmermann, K.F. (Hrsg.), Demographische Probleme der Haushaltsökonomie, Bochum, 126–140.Google Scholar
  40. Zimmermann, K.F./ Schmidt, C. (1986), Quellen des Wachstums: Leistungsbereitschaft der Erwerbstätigen oder Nachfrage kinderreicher Familien?, in: Zimmermann, K.F. (Hrsg.), Demographische Probleme der Haushaltsökonomie, 97–125.Google Scholar
  41. Zimmermann, K.F. (1988), Wurzeln der modernen ökonomischen Bevölkerungstheorie in der deutschen Forschung um 1900, in Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 205, 116–130.Google Scholar
  42. Zimmermann, K.F. (1989), Optimum Population: An Introduction, in: Zimmermann, K.F. (Hrsg.), Economic Theory of Optimal Population, Heidelberg et al., 1–8.CrossRefGoogle Scholar
  43. Zimmermann, K.F./ De New, J. (1990), Arbeitslosigkeit und Fertilität, erscheint in: Felderer, B. (Hrsg.), Bevölkerung und Wirtschaft, BerliGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations