Advertisement

Zerebrale Anfälle — differentialdiagnostische Überlegungen in der Praxis

  • H. Doose

Zusammenfassung

Die Feststellung einer Epilepsie bedeutet für den Betroffenen heute wie eh und je ein einschneidendes Ereignis. Diese Diagnose trägt in sich die Konsequenz einer jahrelangen, womöglich lebenslangen medikamentösen Therapie mit allen ihren möglichen Begleiteffekten, sie bedeutet gerade für Kinder und Jugendliche Verzicht auf manche risikoreichere Aktivitäten, sie führt also zur Einschränkung des Erfahrungsraumes und der Entwicklungsmöglichkeiten. Darüber hinaus bedeutet, an epileptischen Anfällen zu leiden, ein „Epileptiker” zu sein, heute wie eh und je noch vielfach einen diskriminierenden Makel, die Gefahr eines Verlustes an sozialem Prestige und schließlich eines sozialen Abstiegs.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • H. Doose
    • 1
  1. 1.Neuropädiatrische AbteilungUniversitäts-KinderklinikKielDeutschland

Personalised recommendations