Die festen Hydroxysalze zweiwertiger Metalle

  • Prof. Dr. Walter Feitknecht

Zusammenfassung

Die Hydroxysalze, häufig (vor allem in der älteren Literatur) auch „basische Salze” genannt, bilden eine große Verbindungsklasse, die noch sehr unvollständig erforscht ist, aber eine erhebliche praktische Bedeutung hat. Sie bilden sich beispielsweise als Primärprodukt bei der Hydrolyse gelöster Metallsalze und entstehen deshalb bei dem Zusatz von Lauge zu Metallsalzlösungen im Zuge vieler analytisch benutzter Reaktionen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur.

  1. 1.
    Aebi, F.: Die Kristallstruktur des basischen Kupferbromids CuBr2, 3Cu(OH)2. Helv. chim. Acta 31, 369 (1948).Google Scholar
  2. 2.
    Aebi, F.: Zur Struktur basischer Salze mit pseudohexagonalen Schichtengittern. Acta crystallogr. [London] 3, 370 (1950).Google Scholar
  3. 3.
    Aebi, F.: Vorläufige Berechnungen.Google Scholar
  4. 4.
    Ammann, R.: Über die Hydroxydoppelsalze des Cadmiums und Aluminiums. Diss. Bern 1953.Google Scholar
  5. 5.
    Bannister, F. A.: Ettringit von Scawt Hill, Co. Antrim. Mineralog. Mag. J. Mineralog. Soc. 24, 324 (1936).Google Scholar
  6. 6.
    Bianco, Y.: Formation des chlorures de magnésium de 50° à 175°, par voie aqueuse. C. r. hebd. Séances Acad. Sci. 232, 1108 (1951).Google Scholar
  7. 7.
    Brandenberger, E.: Kristallstruktur und Zementchemie. Grundlagen einer Stereochemie der Kristallverbindungen in den Portlandzementen. Schweiz. Arch. angew. Wiss. Techn. 2, 45 (1936).Google Scholar
  8. 8.
    Brasseur, H., et J. Toussaint: Kristallstruktur von Atacamit. Bull. Soc. Roy. Sci. Liège 11, 555 (1942).Google Scholar
  9. 9.
    Brauer, G.: Handbuch der präparativen anorganischen Chemie. Stuttgart: Ferdinand Enke 1951.Google Scholar
  10. 10.
    Brindley, G. W.: X-Ray Identification and Crystal Structures of Clay Minerals. The Mineralogical Soc., London 1951.Google Scholar
  11. 11.
    Brindley, G. W., and J. Goodyear: The transition of halloysite to metahalloysite in relation to relativ humidity. Mineralog. Mag. J. mineralog. Soc. 28, 407 (1948).Google Scholar
  12. 12.
    Bürki, H.: Hydroxysalze aromatischer Säuren mit zweiwertigen Metallen. Diss. Bern 1950.Google Scholar
  13. 13.
    Bürki, H.: Unveröffentlichte Versuche.Google Scholar
  14. 14.
    Buser, W., W. Feitknecht u. U. Imobersteg: Austauschreaktionen von 60Co zwischen festen Kobaltverbindungen und Lösung. Helv. chim. Acta 35, 619 (1952).Google Scholar
  15. 15.
    Cirulis, A., u. M. Straumanis: Die basischen Kupfer(II)-azide, Z. anorg. Chem. 251, 332 (1943).Google Scholar
  16. 16.
    Denk, G.: Über basische Sulfate des Cadmiums. Ber. dtsch. chem. Ges. 82, 336 (1949).Google Scholar
  17. 17.
    Denk, G., u. W. Dewald: Über basische Sulfate und Selenate des Zinks. Z. anorg. Chem. 268, 169 (1952).Google Scholar
  18. 18.
    McEwan, D. M. C.: Complexe formation between Montmorillonite and Halloysite and certain organic liquids. Trans. Faraday Soc. 44, 349 (1948).Google Scholar
  19. 19.
    McEwan, D. M. C., et O. Talib-Uddin: L’adsorption interlamellaire. Bull. Soc. chim. France 1949, D 37.Google Scholar
  20. 20.
    Feitknecht, W.: Untersuchungen über die Umsetzung fester Stoffe in Flüssigkeiten. l.Mitt. Über einige basische Zinksalze. Helv. chim. Acta 13, 22 (1930).Google Scholar
  21. 21.
    Feitknecht, W.: Über topochemische Umsetzungen fester Stoffe in Flüssigkeiten. Fortschr. Chem., Physik, physik. Chem. 21, 2 (1930).Google Scholar
  22. 22.
    Feitknecht, W.: Die Struktur der basischen Salze zweiwertiger Metalle. Helv. chim. Acta 16, 427 (1933).Google Scholar
  23. 23.
    Feitknecht, W.: Gleichgewichtsbeziehungen bei den schwerlöslichen basischen Salzen. Helv. chim. Acta 16, 1302 (1933).Google Scholar
  24. 24.
    Feitknecht, W.: Zur Chemie und Morphologie der basischen Salze zweiwertiger Metalle. I. Allgemeine Gesichtspunkte. Helv. chim. Acta 18, 28 (1934).Google Scholar
  25. 25.
    Feitknecht, W.: Über die Konstitution der festen basischen Salze zweiwertiger Metalle. I. Basische Kobalthalogenide mit „Einfachschichtengitter”. Helv. chim. Acta 19, 467 (1936).Google Scholar
  26. 26.
    Feitknecht, W.: Farbe und Konstitution der Verbindungen des zweiwertigen Kobalts. Helv. chim. Acta 20, 659 (1937).Google Scholar
  27. 27.
    Feitknecht, W.: Über die α-Form der Hydroxyde zweiwertiger Metalle. Helv. chim. Acta 21, 766 (1938).Google Scholar
  28. 28.
    Feitknecht, W.: Topochemische Umsetzungen von Hydroxyden und basischen Salzen. Z. angew. Chem. 52, 202 (1939).Google Scholar
  29. 29.
    Feitknecht, W.: Laminardisperse Hydroxyde und basische Salze zweiwertiger Metalle. A. Allgemeiner Teil. Kolloid-Z. 92, 257 (1940).Google Scholar
  30. 30.
    Feitknecht, W.: Laminardisperse Hydroxyde und basische Salze zweiwertiger Metalle. B. Spezieller Teil. Kolloid-Z. 93, 66 (1940).Google Scholar
  31. 31.
    Feitknecht, W.: Topochemische Grundlagen der Korrosion. Schweiz. Arch. angew. Wiss. Techn. 6, 1 (1940).Google Scholar
  32. 32.
    Feitknecht, W.: Über die Bildung von Doppelhydroxyden zwischen zwei- und dreiwertigen Metallen. Helv. chim. Acta 25, 555 (1942).Google Scholar
  33. 33.
    Feitknecht, W.: Die Struktur derCadmiumhydroxyhalogenideCdCl0,67(OH)1,33,CdBr0,6(OH)1,4 Cd J0,5(OH)15. Experientia 1, 7 (1945).Google Scholar
  34. 34.
    Feitknecht, W.: Über den Angriff von Metallen in feuchten Dämpfen der Halogenwasserstoffsäuren. Helv. chim. Acta 29, 1801 (1946).Google Scholar
  35. 35.
    Feitknecht, W.: Probleme der Chemie der Kristall Verbindungen. Schweiz. Chemiker-Ztg. 29, 25 (1946).Google Scholar
  36. 36.
    Feitknecht, W.: Principes chimiques et thermochimiques de la corrosion des métaux dans une solution aqueuse, démontrés par l’exemple du zinc. Métaux et Corrosion 22, 192 (1947).Google Scholar
  37. 37.
    Feitknecht, W.: Réactions dans les cristaux à structure lamellaire. Bull. Soc. chim. France 1949, D15.Google Scholar
  38. 38.
    Feitknecht, W.: Über den Zusammenbruch der Oxydfilme auf Metalloberflachen in sauren Dämpfen und den Mechanismus der atmosphärischen Korrosion. Chimia 6, 3 (1952).Google Scholar
  39. 39.
    Feitknecht, W.: Der Einfluß stofflich-chemischer Faktoren auf die Korrosion der Metalle. Schweiz. Arch. angew. Wiss. Techn. 18, 368 (1952).Google Scholar
  40. 40.
    Feitknecht, W., u. R. Ammann: Über das hochbasische Cadmiumhydroxychlorid VI. Helv. chim. Acta 34, 2266 (1951).Google Scholar
  41. 41.
    Feitknecht, W., u. A. Berger: Über die Bildung eines Nickel- und Kobaltsilicates mit Schichtengitter. Helv. chim. Acta 25, 1544 (1942).Google Scholar
  42. 42.
    Feitknecht, W., u. W. Bédert: Untersuchungen über die Oxydation mit molekularem Sauerstoff. II. Der Chemismus der Autoxydation der blauen und grünen basischen Kobalt-(II) Verbindungen. Helv. chim. Acta 24, 676 (1941).Google Scholar
  43. 43.
    Feitknecht, W., u. H. Bucher: Zur Chemie und Morphologie der basischen Salze zweiwertiger Metalle. XII. Die Hydroxyfluoride des Cadmiums. Helv. chim. Acta 26, 2177 (1943).Google Scholar
  44. 44.
    Feitknecht, W., u. H. Bucher: Zur Chemie und Morphologie der basischen Salze zweiwertiger Metalle. XIII. Die Hydroxyfluoride des Zinks. Helv. chim. Acta 26, 2196 (1943).Google Scholar
  45. 45.
    Feitknecht, W., u. H. Bürki: Basische Salze organischer Säuren mit Schichtenstruktur. Experientia 5, 154 (1949).Google Scholar
  46. 46.
    Feitknecht, W., u. H. W. Buser: Zur Kenntnis der nadeligen Calcium-Aluminiumhydroxysalze. Helv. chim. Acta 32, 2298 (1949).Google Scholar
  47. 47.
    Feitknecht, W., u. H. W. Buser: Über den Bau der plättchenförmigen Calcium-Aluminiumhydroxysalze. Helv. chim. Acta 34, 128 (1951).Google Scholar
  48. 48.
    Feitknecht, W., u. A. Collet: Über die Konstitution der festen basischen Salze zweiwertiger Metalle. II. Basische Nickelhalogenide mit „Einfachschichtengitter”. Helv. chim. Acta 19, 831 (1936).Google Scholar
  49. 49.
    Feitknecht, W., u. A. Collet: Zur Chemie und Morphologie der basischen Salze zweiwertiger Metalle. VII. Über basische Nickelchloride. Helv. chim. Acta 22, 1428 (1939).Google Scholar
  50. 50.
    Feitknecht, W., u. A. Collet: Zur Chemie und Morphologie der basischen Salze zweiwertiger Metalle. VIII. Über basische Nickelbromide. Helv. chim. Acta 22, 1444 (1939).Google Scholar
  51. 51.
    Feitknecht, W., u. A. Collet: Zur Chemie und Morphologie der basischen Salze zweiwertiger Metalle. IX. Über basische Nickelnitrate. Helv. chim. Acta 23, 180 (1940).Google Scholar
  52. 52.
    Feitknecht, W., u. G. Fischer: Zur Chemie und Morphologie der basischen Salze zweiwertiger Metalle. II. Über basische Kobaltsulfate. Helv. chim. Acta 18, 40 (1935).Google Scholar
  53. 53.
    Feitknecht, W., u. G. Fischer: Zur Chemie und Morphologie der basischen Salze zweiwertiger Metalle. III. Über basische Kobaltchloride. Helv. chim. Acta 18, 555 (1935).Google Scholar
  54. 54.
    Feitknecht, W., u. G. Fischer: Zur Chemie und Morphologie der basischen Salze zweiwertiger Metalle. IV. Über basische Kobaltbromide. Helv. chim. Acta 19, 448 (1936).Google Scholar
  55. 55.
    Feitknecht, W., u. G. Fischer: Zur Chemie und Morphologie der basischen Salze zweiwertiger Metalle. V. Über basische Kobaltnitrate. Helv. chim. Acta 19, 1242 (1936).Google Scholar
  56. 56.
    Feitknecht, W., u. M. Gerber: Zur Kenntnis der Doppelhydroxyde und basischen Doppelsalze. II. Über Mischfällungen aus Calcium-Aluminiumsalzlösungen. Helv. chim. Acta 25, 106 (1941).Google Scholar
  57. 57.
    Feitknecht, W., u.W. Gerber: Die Struktur der basischen Cadmiumchloride. Z. Kristallogr. Mineralog. Petrogr. [A] 97, 168 (1937).Google Scholar
  58. 58.
    Feitknecht, W., u.W. Gerber: Zur Chemie und Morphologie der basischen Salze zweiwertiger Metalle. VI. Über basische Cadmiumchloride. Helv. chim. Acta 20, 1344 (1937).Google Scholar
  59. 59.
    Feitknecht, W., u.W. Gerber: Die Hydroxysulfate des Cadmiums. Helv. chim. Acta 28, 1454 (1945).Google Scholar
  60. 60.
    Feitknecht, W., u. E. Häberli: Über die Löslichkeitsprodukte einiger Hydroxy Verbindungen des Zinks. Helv. chim. Acta 33, 922 (1950).Google Scholar
  61. 61.
    Feitknecht, W., u. F. Held: Über die Hydroxychloride des Magnesiums. Helv. chim. Acta 27, 1480 (1944).Google Scholar
  62. 62.
    Feitknecht, W., u. F. Held: Über Magnesium-Aluminiumdoppelhydroxyd und -Hydroxydoppelchlorid. Helv. chim. Acta 27, 1495 (1944).Google Scholar
  63. 63.
    Feitknecht, W. u. G. Keller: Über die dunkelgrünen Hydroxyverbindungen des Eisens. Z. anorg. Chem. 262, 61 (1950).Google Scholar
  64. 64.
    Feitknecht, W. u. G. Keller, u. W. Lotmar: Die Struktur des grünen basischen Kobaltbromids. Z. Kristallogr., Mineralog. Petrogr. [A] 91, 136 (1935).Google Scholar
  65. 65.
    Feitknecht, W. u. G. Keller, K. Maget u. A. Tobler: Über Bildung und Dehydratation von Kupferhydroxyd. Chimia 2, 122 (1948).Google Scholar
  66. 66.
    Feitknecht, W. u. G. Keller, u. K. Maget: Über Doppelhydroxyde und basische Salze. VI. Über Mischfällungen von Kupfer-Nickelhydroxyd. Z. anorg. Chem. 258, 150 (1949).Google Scholar
  67. 67.
    Feitknecht, W. u. G. Keller, u. K. Maget: Zur Chemie und Morphologie der basischen Salze zweiwertiger Metalle. XIV. Die Hydroxychloride des Kupfers. Helv. chim. Acta 32, 1639 (1949).Google Scholar
  68. 68.
    Feitknecht, W. u. G. Keller, u. K. Maget: Über Doppelhydroxyde und basische Salze. VII. Über basische Doppelchloride des Kupfers. Helv. chim. Acta 32, 1653 (1949).Google Scholar
  69. 69.
    Feitknecht, W. u. G. Keller, u. K. Maget: Über Doppelhydroxyde und basische Salze. VIII. Mischphasen von Kupfer-Nickelhydroxychloriden. Helv. chim. Acta 32, 1667 (1949).Google Scholar
  70. 70.
    Feitknecht, W. u. G. Keller, u. R. Petermann: Zur Chemie und Morphologie der Deckschichten bei Korrosionsversuchen mit Zink. Korros. u. Metallschutz 19, 181 (1943).Google Scholar
  71. 71.
    Feitknecht, W. u. G. Keller, u. R. Reinmann: Die Löslichkeitsprodukte der Cadmiumhydroxychloride und des Cadmiumhydroxyds. Helv. chim. Acta 34, 2255 (1951).Google Scholar
  72. 72.
    Feitknecht, W. u. G. Keller, u. R. Reinmann: Beitrag zum Potential-pH-Diagramm von Cadmium in chloridhaltigen Lösungen. Comp. rend. III. Réunion CI.T.C.E. (1951). Mailand: C. Manfredi 1952.Google Scholar
  73. 73.
    Feitknecht, W. u. G. Keller, u. H. Studer: Elektronenmikroskopische Untersuchungen über die Größe und Form der Teilchen kolloider Metallhydroxyde. Kolloid-Z. 115, 13 (1949).Google Scholar
  74. 74.
    Feitknecht, W. u. G. Keller, u. H. Weidmann: Zur Chemie und Morphologie der basischen Salze zweiwertiger Metalle. X. Das hochbasische Zinkhydroxychlorid III. Helv. chim. Acta 26, 1560 (1943).Google Scholar
  75. 75.
    Feitknecht, W. u. G. Keller, u. H. Weidmann: Zur Chemie und Morphologie der basischen Salze zweiwertiger Metalle. XI. Die Zinkhydroxybromide III und IV. Helv. chim. Acta 26, 1564 (1943).Google Scholar
  76. 76.
    Flückiger-Rychener, E.: Unveröffentlichte Versuche.Google Scholar
  77. 77.
    Flückiger, H.: Unveröffentlichte Versuche.Google Scholar
  78. 78.
    Foret, J.: Recherches sur les combinaisons entre les sels de calcium et les aluminates de calcium. Paris: Hermann & Cie. 1935.Google Scholar
  79. 79.
    Forsén, L.: Zur Chemie des Portlandzementes. Schweiz. Verband für die Materialprüfungen der Technik, Bericht Nr. 35, Zürich 1935.Google Scholar
  80. 80.
    Frondel, C.: On paratacamite and some related copper chlorides. Mineralog. Mag. J. mineralog. Soc. 29, 34 (1950).Google Scholar
  81. 81.
    Gäumann, A.: Unveröffentlichte Versuche.Google Scholar
  82. 82.
    Gerber, W.: Unveröffentlichte Versuche.Google Scholar
  83. 83.
    Glemser, O.: Neuere Untersuchungen über Metallhydroxyde und -oxydhydrate. Fortschr. chem. Forschg. 2, 273 (1951)Google Scholar
  84. 84.
    Glemser, O., u. J. Einerhand: Über höhere Nickelhydroxyde. Die Struktur höherer Nickelhydroxyde. Z. anorg. Chem. 261, 26 u. 43 (1950).Google Scholar
  85. 85.
    Goldschmidt, V.M.: Kristallbau und chemische Zusammensetzung. Ber. dtsch. chem. Ges. 60, 1263 (1927).Google Scholar
  86. 86.
    Gröger, M.: Über Zinkchromate. Z. anorg. Chem. 70, 135 (1911).Google Scholar
  87. 87.
    Hägg, G.: Einige Bemerkungen über MX2-Schichtengitter mit dichtest gepackten X-Atomen. Ark. Kern., Mineralog. Geolog. B 16, Nr. 3 (1942).Google Scholar
  88. 88.
    Hayek, E.: Einfache basische Chloride zweiwertiger Metalle. Z. anorg. Chem. 210, 241 (1933).Google Scholar
  89. 89.
    Hayek, E.: Über Löslichkeit von Hydroxyden in ihren Salzlösungen. Z. anorg. Chem. 219, 296 (1934).Google Scholar
  90. 90.
    Hecht, H.: Präparative anorganische Chemie. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1951.Google Scholar
  91. 91.
    Hedvall, J.A.: Einführung in die Festkörperchemie. Braunschweig: Friedr. Vieweg & Sohn 1952.Google Scholar
  92. 92.
    Hein, F.: Chemische Koordinationslehre. Zürich: S. Hirzel 1950.Google Scholar
  93. 93.
    Helmholz, L.: The Crystal Structure of Anhydrous Cupric Bromide. Amer. chem. J. 69, 886 (1947).Google Scholar
  94. 94.
    Hendricks, S.B., and E. Teller: X-Ray Interference in Partially Ordered Layer Lattices. J. chem. Physics 10, 147 (1942).Google Scholar
  95. 95.
    Hoard, J.L., u. J.D. Grenko: Die Kristallstruktur von Cadmiumhydroxychlorid CdOHCl. Z. Kristallogr., Mineralog. Petrogr. 87, 110 (1934).Google Scholar
  96. 96.
    Hofmann, U., u. D. Wilm: Über die Kristallstruktur von Kohlenstoff. Z. Elektrochem. angew. physikal. Chem. 42, 50 (1936).Google Scholar
  97. 97.
    Hückel, W.: Anorganische Strukturchemie, S. 742. Stuttgart: Ferdinand Enke 1948.Google Scholar
  98. 98.
    Hugi-Carmes, L.: Über die Hydroxychromate des Zinks. Diss. Bern 1953.Google Scholar
  99. 99.
    Jasmund, K.: Die silicatischen Tonminerale. Weinheim: Verlag Chemie 1951.Google Scholar
  100. 100.
    Jones, F. E.: Die komplexen Calciumaluminatverbindungen. Proc. of the Symp. on the Chemistry of Cements, Stockholm 1938, S. 231.Google Scholar
  101. 101.
    Keller, G.: Über Hydroxyde und basische Salze des zweiwertigen Eisens und deren dunkelgrüne Oxydationsprodukte. Diss. Bern, Schüler 1948.Google Scholar
  102. 102.
    Kittelberger, W.: Zinc Tetroxy-Chromate. Ind. Engng. Chem. 34, 363 (1942).Google Scholar
  103. 103.
    Kohlschütter, V.: Topochemische Reaktionen. Helv. chim. Acta 12, 512 (1929).Google Scholar
  104. 104.
    Kohlschütter, V., u. J. Marti: Untersuchungen über Prinzipien der genetischen Stoffbildung. I. Über Bildungsformen des Calciumoxalates. Helv. chim. Acta 13, 929 (1930).Google Scholar
  105. 105.
    Kohlschütter, V., u. Vl. Sedelinowitsch: Zur Kenntnis topochemischer Reaktionen. Über homologe und substituierte Bildungsformen. Z. Elektrochem. angew. physik. Chem. 29, 30 (1923).Google Scholar
  106. 106.
    Kraut, K.: Kohlensaures Zinkoxyd. Z. anorg. Chem. 13, 12 (1897).Google Scholar
  107. 107.
    Kummer, A.: Über Kobalt- und Kobaltkupferhydroxynitrate. Diss. Bern 1953.Google Scholar
  108. 108.
    Labanukrom, T.: Zur Chemie kristalliner Aggregationsformen. Untersuchungen an basischen Kupferverbindungen, Vorbemerkung von V. Kohlschütter. Kolloidchem. Beih. 29, 80 (1929).Google Scholar
  109. 109.
    Lotmar, W.: Zur Struktur des Zinkhydroxychlorids II, ZnCl2.4Zn(OH)2. Helv. chim. Acta 29, 14 (1946).Google Scholar
  110. 110.
    Lotmar, W., u. W. Feitknecht: Über Änderungen der Ionenabstände in Hydroxydschichtgittern. Z. Kristallogr., Mineralog. Petrogr. [A] 93, 368 (1936).Google Scholar
  111. 111.
    Maget, K.: Beiträge zur Kenntnis der basischen Kupferchloride und basischen Kupferdoppelsalze. Diss. Bern 1948.Google Scholar
  112. 112.
    Mailhe, A.: Action d’un oxyde ou d’un hydrate métallique sur les solutions des sels des autres métaux. Sels basiques mixtes. Ann. Chim. Phys. 27, 362 (1902).Google Scholar
  113. 113.
    Malquori, G., u. V. Cirilli: Die Calciumferrithydrate und die aus dem Tricalciumferrit durch Assoziation mit verschiedenen Calciumsalzen entstehenden Komplexe. Ric. sci. Progr. tecn. Econ. naz. 11, 316 (1940).Google Scholar
  114. 114.
    Megaw, A.B.: Crystals with Layer Lattices. Proc. Roy. Soc. [London], Ser. A 142, 207 (1933). Die Angaben über die Dimensionen der Elementarzelle von Mg(OH)2 schwanken beträchtlich. Der Wert von A. B. Megaw kommt dem von uns erhaltenen Wert am nächsten.Google Scholar
  115. 115.
    Mikusch, H.: Das System ZnO—CO2—H2O. Z. anorg. Chem. 56, 371 (1908).Google Scholar
  116. 116.
    Moeller, T., u. P. W. Rhymer: Some Observations upon the Precipitation of Hydrous Cadmium Hydroxide in the Presence of Certain Anions. J. physic. Chem. 46, 477 (1942).Google Scholar
  117. 117.
    Müller, K.: Unveröffentlichte Versuche.Google Scholar
  118. 118.
    Mylius, C. R. W.: Calciumaluminathydrate und deren Doppelsalze. Acta Acad. Aboensis, Math. Physica 7, 3 (1933).Google Scholar
  119. 119.
    Näsänen, R., u. V. Tamminen: The Equilibria of Cupric Hydroxysalts in Mixed Aqueous Solutions of Cupric and Alkali Salts at 25°. Amer. chem. J. 71, 1994 (1949).Google Scholar
  120. 120.
    Niggli, P.: Grundlagen der Stereochemie. Basel: Birkhäuser 1945.Google Scholar
  121. 121.
    Nowacki, W., u. K. Maget: Zur Kristallographie von Cu(OH)Cl. Experientia 8, 55 (1952).Google Scholar
  122. 122.
    Nowacki, W., u. R. Scheidegger: Zur Kristallographie des monoklinen, basischen Kupfernitrates Cu(NO3)2.3Cu(OH)2. I. Acta crystallogr. [London] 3, 471 (1950).Google Scholar
  123. 123.
    Nowacki, W., u. R. Scheidegger: Die Kristallstrukturbestimmung des monoklinen, basischen Kupfernitrates Cu4(NO3)2(OH)6 II. Helv. chim. Acta 35, 375 (1952).Google Scholar
  124. 124.
    Rabaté, H.: Le Chromate basique de zinc, considéré comme pigment inhibiteur de la corrosion. Chim. Peintures 12, 164 u. 286 (1949).Google Scholar
  125. 125.
    Recoura, A.: Action d’un hydrate métallique sur les solutions des sels des autres métaux. Sels basiques à deux métaux. C. r. hebd. Séances Acad. Sci. 132, 1414 (1901).Google Scholar
  126. 126.
    Ribi, E.: Über Hydroxyverbindungen des Mangans. Diss. Bern 1948.Google Scholar
  127. 127.
    Rumpf, E.: Über die Gitterkonstanten von Calciumoxyd und Calciumhydroxyd. Ann. Physik 87, 595 (1928).Google Scholar
  128. 128.
    Sabatier, P.: Action d’un oxyde ou d’un hydrate métallique sur les solutions des sels des autres métaux. Sels basiques mixtes. C. r. hebd. Séances Acad. Sci. 132, 1538 (1901).Google Scholar
  129. 129.
    Sahli, M.: Über die basischen Zinkcarbonate. Diss. Bern 1952.Google Scholar
  130. 130.
    Schlenk Jr., W.: Organische Einschlußverbindungen. Fortschr. chem. Forschg. 2, 92 (1951).Google Scholar
  131. 131.
    Schreinemakers, F. A. H., and Th. Figee: The system H2O—CaCl2—CaO at 25°. Chem. Weekbl. 8, 683 (1911).Google Scholar
  132. 132.
    Strunz, H.: Mineralogische Tabellen. Leipzig: Akademische Verlagsgesellschaft 1941.Google Scholar
  133. 133.
    Tilley, C. E., H. D. Megaw u. M. H. Hey: Hydrocalumit (4 CaO-Al2O3-12 H2O), ein neues Mineral von Scawt Hill, Co. Antrim. Mineralog. Mag. J. mineralog. Soc. 23, 607 (1934).Google Scholar
  134. 134.
    Tobler, A.: Zur Kenntnis der basischen Kupfersalze und ihrer Umwandlung in Hydroxyd und Oxyd. Diss. Bern 1949.Google Scholar
  135. 135.
    Walter-Lévy, L.: Chlorocarbonate basique de magnésium. C. r. hebd. Séances Acad. Sci. 204, 1943 (1937).Google Scholar
  136. 136.
    Walter-Lévy, L.: Contribution à l’étude des sulfates basique de magnésium. C. r. hebd. Séances Acad. Sci. 202, 1857 (1936).Google Scholar
  137. 137.
    Walter-Lévy, L., et Y. Bianco: Action de la magnésie sur les solutions de chlorure de magnésium à 100°. C. r. hebd. Séances Acad. Sci. 232, 513 (1951).Google Scholar
  138. 138.
    Walter-Lévy, L., et M. Heuberger: Sur la formation des nitrates basiques de magnésium par voie aqueuse, à la température de 25°. C. r. hebd. Séances Acad. Sci. 218, 840 (1944).Google Scholar
  139. 139.
    Warren, B. E.: X-Ray Diffraction in Random Layer Lattices. Physic. Rev. 59, 691 (1941).Google Scholar
  140. 140.
    Weiser, H. B., W. O. Milligan and E. L. Cook: Hydrous Cupric Hydroxide and Basic Cupric Sulfates. Amer. chem. J. 64, 503 (1942).Google Scholar
  141. 141.
    Wells, A. F.: The Crystal Structure of Anhydrous Cupric Chloride, and the Stereochemistry of the Cupric Atom. J. chem. Soc. 1947, 1670.Google Scholar
  142. 142.
    Wells, A. F.: The Crystal Structure of Atacamit and the Crystal Chemistry of Cupric Compounds. Acta crystallogr. [London] 2, 175 (1949).Google Scholar
  143. 143.
    Wells, A. F., Malachite: Re-examination of Crystal Structure. Acta crystallogr. [London] 4, 200 (1951).Google Scholar
  144. 144.
    Werner, A.: Zur Konstitution basischer Salze und analog konstituierter Komplexsalze. Ber. dtsch. chem. Ges. 40, 4441 (1907).Google Scholar
  145. 145.
    Wolff, P.M. de: The crystal structure of artinite, Mg2(OH)2CO3. 3 H2O. Acta crystallogr. [London] 5, 286 (1952).Google Scholar
  146. 146.
    Wolff, P.M. de, u. Walter-Levy: The crystal structure of Mg2(OH)3(Cl, Br). 4 H2O. Acta crystallogr. [London] 6, 40 (1953).Google Scholar
  147. 147.
    Wolff, P.M. de, u. Walter-Levy: The crystal structure of Co2(OH)3Cl. (Erscheint demnächst in Acta crystallogr. Herr Dr. De Wolff ließ mich in sehr dankenswerter Weise Einblick in sein Manuskript nehmen.)Google Scholar
  148. 148.
    Wolff, P.M. de, et L. Walter-Levy: Structures et formules de quelques constituants du ciment Sorel. C. r. hebd. Séances Acad. Sci. 229, 1232 (1949).Google Scholar
  149. 149.
    Wolff, P.M. de, et L. Walter-Levy: Persönliche Mitteilungen. (Herrn Dr. De Wolff möchte ich für die Mitteilung dieser noch nicht publizierten Ergebnisse seiner Untersuchungen herzlich danken.)Google Scholar
  150. 150.
    Unveröffentlichte Resultate von kleineren präparativen Arbeiten im Institut für anorganische, analytische und physikalische Chemie der Universität Bern.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1953

Authors and Affiliations

  • Prof. Dr. Walter Feitknecht
    • 1
  1. 1.Institut für anorganische, analytische und physikalische ChemieUniversität BernDeutschland

Personalised recommendations