Zentralheizung

  • Wilhelm Raiß
  • F. Roedler

Zusammenfassung

Wird die für die Beheizung vieler Räume benötigte Wärme an einem Ort (Zentrale) erzeugt und mittels besonderer Wärmeträger den einzelnen Räumen zugeführt, so spricht man von „Zentralheizung“. Je nach der Art des Wärmeträgers unterscheidet man Wasser-, Dampf- und Luftheizungen. Die gebräuchlichsten Systeme für normale Gebäudeheizung sind die Warmwasserheizung (mit Vorlauftemperaturen bis 100°) und die Niederdruck-Dampfheizung (mit Kesseldrücken bis 0,5 atü).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Barlach, H.: Bessere Brennstoffausnutzung bei Zentralheizungen. Wärmewirtsch. im Städtebau u. Siedlungswesen Bd. 10 (1937) S. 111. — Siehe auch Rietschel-Gröber, 12. Aufl. S. 42.Google Scholar
  2. 2.
    Busse, A.: Die festen Brennstoffe des Steinkohlenbergbaues und ihre Beziehungen zu den Kesselbauweisen für die Zentralheizung. Bericht vom XV. Kongreß für Heizung u. Lüftung. Berlin u. München: R. Oldenbourg 1939.Google Scholar
  3. 1.
    Raiss, W.: Untersuchungen über die Wirtschaftlichkeit zentraler Heizanlagen in Wohnbauten. Gesundh. Ing. Bd. 58 (1935) S. 389 u. 757.Google Scholar
  4. Achenbach, A.: Betriebsüberwachung von Wohnungs-Blockheizungen und ihre Ergebnisse. Heizg. u. Lüftg. Bd.12 (1938) S. 119/123.Google Scholar
  5. Raiss, W.: Neuzeitliche Zentralheizungsanlagen im Wohnungsbau, Berlin: W. Ernst & Sohn 1956, S. 7.Google Scholar
  6. 2.
    Jacobi, E.: Wirtschaftliche Anwendung von Meß-und Regelgeräten für Heizungsanlagen mit Kesseln für feste Brennstoffe. Heizg.-Lüftg.-Haustechn. Bd. 5 (1954) S.160/167. Siehe auch: Ausschuß für Wärmeund Kraftwirtschaft, „Meß-und Regelgeräte-Ausstattung von Warmwasser-Heizkesseln und-Zentralen mit Feuerungen für feste Brennstoffe“. Heizg.-Lüftg.-Haustechn. Bd. 6 (1955) Heft 4, S. I bis XII.Google Scholar
  7. 2.
    Siehe u. a. A. Zinzen: Dampfkessel und Feuerungen, 2. Aufl. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1957.CrossRefGoogle Scholar
  8. 1.
    Raiss, W.: Heizg.-Lüftg.-Haustechn. Bd. 5 (1954) S. 227/228.Google Scholar
  9. 2.
    Krüpe, E.: Konstruktion und Arbeitsweise des Strebel-Automatic-Kessels. Heizg.-Lüftg.-Haustechn. Bd. 5 (1954) S. 168/173.Google Scholar
  10. 1.
    Kleber, F.: Wärmeentwickler und Feuerungen für mittlere und große Heizzentralen. Gesundh.-Ing. Bd. 74 (1953) S.109/117.Google Scholar
  11. Leppin, O.: Hochleistungskessel für Zentralheizungen. Heizg.-Lüftg.-Haustechn. Bd. 5 (1954) S. 226/228.Google Scholar
  12. Rath, K.: Neue Hochleistungskessel für den Zentralheizungsbau. Heizg.-Lüftg. Haustechn. Bd. 5 (1954) S. 173.Google Scholar
  13. 1.
    Siehe K. Seiler: Leistungsversuche an einem gasbeheizten Hochleistungskessel der Bauart Bamag. Gesundh.-Ing. Bd. 55 (1932) Heft 9 u. 10.Google Scholar
  14. 1.
    Siehe W. Hansen: Die Gebäudeheizung mit Heizöl. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1956.Google Scholar
  15. Landfernmann, C. A.: Die Ölfeuerung bei Zentralheizungen. Berlin: Haenchen u. Jäh 1957.Google Scholar
  16. Landfernmann, C. A.: Fachgemeinschaft der Hersteller von gußeisernen Heizkesseln und gußeisernen Radiatoren: Die Ölfeuerung in gußeisernen Zentralheizungskesseln. Wetzlar 1957.Google Scholar
  17. 1.
    Friedrich, H.: Heizöle für Ölfeuerungen in Zentralheizungen. Sanitäre Technik Bd. 20 (1955) S. 187.Google Scholar
  18. 1.
    Man kann die Lagerungsabstände berechnen, indem man die höchstzulässige Rohrdurchbiegung oder eine Mindeststeigung des Rohres festlegt. Im zweiten Fall geht das normale Rohrgefälle in die Rechnung mit ein. Da meistens auch noch stark vereinfachende Annahmen über die Rohreinspannung an den Lagerstellen gemacht werden, sind die Ergebnisse solcher Rechnungen mit Vorsicht aufzunehmen. — Näheres siehe A. P. Weber: über die Berechnung der Stützweiten von Rohrleitungen. Gesundh.-Ing. Bd. 73 (1952) S. 149/151.Google Scholar
  19. 1.
    Schwedler-v. Jürgensonn: Handbuch der Rohrleitungen, 5. Aufl. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1953. — v. Jürgensonn: Elastizität und Festigkeit im Rohrleitungsbau, 2. Aufl. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1953.Google Scholar
  20. 2.
    Cammerer, J. S.: Der Wärme-und Kälteschutz in der Industrie. 4. Aufl. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1962. Nach S. 410.CrossRefGoogle Scholar
  21. 1.
    Jungbluth, M.: Niederdruck-Kleindampfturbinen für Umwälzpumpen bei Warmwasserheizungen. Heizg. u. Lüftg. Bd. 10 (1936) S.152.Google Scholar
  22. Scheinemann, W.: Der Antrieb von Umwälzpumpen bei Wasserheizungen. Heizg. u. Lüftg. Bd. 17 (1943) S. 115/55.Google Scholar
  23. 1.
    Kollmar, A., u. W. Liese: Die Strahlungsheizung, 4. Aufl. München: R. Oldenbourg 1957.Google Scholar
  24. 1.
    Raiss, W.: Strahlungs-oder Konvektionsheizung. Untersuchungen über das Raumklima. VDI-Berichte Bd. 21 (1957) S. 15/24.Google Scholar
  25. 1.
    v. Gonzenbach, W.: Physiologische und hygienische Betrachtungen zur Strahlungsheizung. Gesundh. Ing. Bd. 61 (1938) S. 557/560.Google Scholar
  26. 1.
    Chrenko, F. A.: J. Instn. Heating and Ventilating Engrs. Bd. 20 (1953) Nr. 209 S. 375/396.Google Scholar
  27. Kollmar, A.: Welche Deckentemperatur ist bei der Strahlungsheizung zulässig? Gesundh.-Ing. Bd. 75 (1954) S. 22/29.Google Scholar
  28. Wenzel, H.-G., u. E. A. Müller: Untersuchungen der Behaglichkeit des Raumklimas bei Deckenheizung. Int. Z. Physiol. einschl. Arbeitsphysiol. Bd. 16 (1957) S. 335/355.Google Scholar
  29. 1.
    Kollmar, A.: Bautechnische Gestaltungen von Fußboden-und Deckenheizungen. Gesundh.-Ing. Bd. 74 (1953) S. 99/109. Man beachte auch die im Abschnitt Berechnung von Deckenheizungen enthaltenen Ausführungshinweise, insbes. S. 398 u. f.Google Scholar
  30. 1.
    Graf, O.: Über die Verwendung der Rohre von Deckenheizungen als Bewehrung von Eisenbetondecken. Gesundh.-Ing. 1940 S. 145.Google Scholar
  31. 1.
    Baxmann, H. S.: Die Temperaturverteilung in der strahlungsgeheizten Kassenhalle einer Großbank Heizg.-Lüftg.-Haustechn. Bd. 5 (1954) S. 21/24.Google Scholar
  32. 1.
    Schmitz, J.: Umlaufstörungen in Warmwasserheizungen. Heizg.-Lüftg.-Haustechn. Bd. 4 (1953) S. 7/12.Google Scholar
  33. 1.
    Schmitz, J.: Sicherheits-Standrohr für Drücke bis zu 1,5 atü. Heizg.-Lüftg.-Haustechn. Bd. 2 (1951) S. 85.Google Scholar
  34. 1.
    Lenz, H.: Die Abblasleistung von Sicherheitsstandrohren, insbesondere der mehrschenkligen Bauform. Mitteilung aus dem Institut für Heizung und Lüftung der Technischen Universität Berlin. Wärme-, Lüftungsu. Gesund.h.-Techn. Nr. 6 u. 7 (1955) S.148/159 u. S. 171/176.Google Scholar
  35. 1.
    Siehe auch A. Kollmar: Rückspeiseanlagen und Druckstufenbetrieb bei Niederdruckdampfheizungen, 2. Aufl. Halle (Saale): C. Marhold 1951.Google Scholar
  36. 1.
    Gröber, H.: Die allgemeine Regelung der Niederdruckdampfheizung. Heizg. u. Lüftg. Bd. 14 (1940) S.1.Google Scholar
  37. 1.
    v. D. Marel: Die regelbare Niederdruckdampfheizung. Haustechn. Rdsch. Bd. 44 (1939) S. 403, 427.Google Scholar
  38. 2.
    Körting, Joh.: Was muß der Heizungsingenieur von der Niederdruck-Dampfheizung wissen? 2. Aufl. Halle (Saale): C. Marhold 1942.Google Scholar
  39. 1.
    Gröber, H.: Die Berechnung von Schornsteinen. Heizg. u. Lüftg. Bd. 17 (1943) Heft 3 S. 31.Google Scholar
  40. 1.
    Rullkötter, F.: Zur Bewertung von Nebenluft-Schornsteinzugreglern. Heizg.-Lüftg.-Haustechn. Bd. 4 (1953) S. 49/51.Google Scholar
  41. 1.
    Sprenger, E.: Neuzeitliche Luftheizung. Gesundh.-Ing. Bd. 70 (1949) S. 3/8.Google Scholar
  42. Mayer, I.: Luftheiz-und Lüftungsgeräte. Gesundh.-Ing. Bd. 74 (1953) S. 293/299.Google Scholar
  43. 1.
    Pohl, W.: Neue Bauformen von Luftheizgeräten für Wohnungen und Großräume. Heizg.-Lüftg.Haustechn. Bd. 1 (1950) S. 107/112.Google Scholar
  44. 1.
    Zimmermann, W.: Lufttüren-und Schaufensterbeheizung für Geschäfts-und Verkaufshäuser und Werkshallen gegen Kaltlufteintritt. Schweiz. Bl. Heizg. u. Lüftg. Bd. 20 (1953) S. 49/69.Google Scholar
  45. 2.
    Raiss, W.: Die Domothermheizung. Z. VDI Bd. 96 (1954) S. 1213/1222.Google Scholar
  46. 1.
    Mayer, I.: Großraumheizung mit Gas. Gesundh.-Ing. Bd. 72 (1951) S. 105/109.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1963

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Raiß
  • F. Roedler

There are no affiliations available

Personalised recommendations