Advertisement

Die Grundlagen des Schneidens

  • Erich Krabbe
Part of the Werkstattbücher book series (WERKSTATTBÜCHER)

Zusammenfassung

Schnitte haben den Zweck, Werkstoff abzutrennen; man wählt hierzu die Schubbeanspruchung1, weil diese neben der Biegungsbeanspruchung die einzige ist, bei der die Fläche festliegt, in der infolge der Beanspruchung die Trennung eintritt — gleichmäßigen, nicht elastischen Werkstoff vorausgesetzt (Abb. 1). Diese Voraussetzung wird iedoch in der Wirklichkeit niemals völlig er-füllt, d.h. der Werkstoff ist nie ganz gleichmäßig und unelastisch. Dazu kommt noch, daß die Schubspannung beim Schneiden blech- förmiger Körper auf dem Umweg über die Druckbeanspruchung erzeugt wird. Der Schnittvorgang wird sich also der reinen Sehe- rung nur in dem Maße nähern, wie der jeweilig zu bearbeitende Werkstoff gleichmäßig und unelastisch ist, und in dem Maße, wie es gelingt, den ausgeübten Druck in Schubspannung umzusetzen. Diesem letzten Zweck dienen die Schneiden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1932

Authors and Affiliations

  • Erich Krabbe

There are no affiliations available

Personalised recommendations