Advertisement

Pneumatisationstypen

  • Ernst G. Mayer
Chapter
  • 6 Downloads

Zusammenfassung

Der Aufbau des pneumatischen Systems zeigt bei verschiedenen, klinisch ohrgesunden Menschen außerordentlich große Unterschiede. Diese ausschließlich als Variationen aufzufassen, ist nach Wittmaacks grundlegenden Arbeiten über die normale und pathologische Pneumatisation des Schläfenbeines nicht angängig. Denn wenn auch hei der ungleichen Verteilung und Anlage der pneumatischen Hohlräume — Abweichungen, die wir als Pneumatisationsstörung und Pneumatisationshemmung bezeichnen — hereditäre, konstitutionelle Momente eine gewisse Rolle spielen mögen, so hat doch Wittmaack gezeigt, daß sie ihre letzte Ursache in entzündlichen Vorgängen haben, die sich in den Mittelohrräumen zur Zeit ihrer Entwicklung abspielen. Wir haben daher in der Pneumatisationshemmung und -störung den Folgezustand pathologischer Prozesse während der Entwicklungsperiode zu sehen. Zum Verständnis ihres Zustandekommens ist es nötig, einige Bemerkungen über den normalen Pneumatisationsvorgang vorauszuschicken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1930

Authors and Affiliations

  • Ernst G. Mayer
    • 1
  1. 1.Zentral-Röntgeninstitut Professor Dr. G. HolzknechtWienÖsterreich

Personalised recommendations