Advertisement

Unfallbegutachtung

  • Paul Horn
Part of the Fachbücher für Ärzte book series (FACHAERZT OBA)

Zusammenfassung

Im Entschädigungsverfahren aller Unfallsachen ist ärztliche Mitwirkung unerläßlich, denn nur der Arzt kann über Art und Bedeutung von Unfallfolgen ein sachgemäßes Urteil erstatten. Aus der großen Reihe von Fragen, die nur durch sachverständige Mitwirkung von Ärzten zu lösen sind, seien als besonders wichtig beispielsweise erwähnt:
  1. 1.

    Liegt überhaupt ein Unfall vor?

     
  2. 2.

    Welche krankhaften Erscheinungen sind bei dem Unfallverletzten vorhanden?

     
  3. 3.

    Hängen die Krankheitserscheinungen direkt oder indirekt mit dem Unfall zusammen?

     
  4. 4.

    Sind sie älterer Natur oder nachträglich aus anderen Ursachen entstanden?

     
  5. 5.

    Sind die Klagen des Verletzten begründet?

     
  6. 6.

    Finden sich Anhaltspunkte für Simulation?

     
  7. 7.

    Wie hoch ist die gegenwärtige Erwerbsbeschränkung (ev. in Prozenten ausgedrückt) zu schätzen und zu welchen Verrichtungen körperlicher oder geistiger Art erscheint der Verletzte noch imstande?

     
  8. 8.

    Ist ein Heilverfahren am Platze und welches?

     
  9. 9.

    Wie sind die Heilungsaussichten zu betrachten?

     
  10. 10.

    Welches Entschädigungsverfahren ist zu empfehlen, Abfindung oder Rente?

     
  11. 11.

    Für welchen Zeitpunkt kommt Nachuntersuchung in Betracht?

     
  12. 12.

    Ist seit der letzten Rentenfestsetzung eine wesentliche Änderung eingetreten?

     
  13. 13.

    Worin besteht die Änderung: Besserung oder Gewöhnung an Unfallfolgen oder Verschlimmerung?

     

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1918

Authors and Affiliations

  • Paul Horn
    • 1
    • 2
  1. 1.Universität BonnDeutschland
  2. 2.Barmherzigen BrüderDeutschland

Personalised recommendations