Advertisement

Zusammenfassung

Mit Beginn des Ausbaues der Seewasserstraße Unterweser haben sich entsprechend den einzelnen Ausbaustufen die Tidewasserstände ständig geändert. Es wurden bis heute 5 Ausbaustufen durchgeführt:

1887–1895 Ausbau für Schiffe mit 5,00 m Tiefgang,

1913–1916 Ausbau für Schiffe mit 7,00 m Tiefgang (einkommend nach Bremen),

1921–1924 Erweiterter Ausbau für Schiffe mit 7,00 m Tiefgang (ausgehend von Bremen),

1925–1929 Ausbau für Schiffe mit 8,00 m Tiefgang,

1953–1958 Ausbau für Schiffe mit 8,70 m Tiefgang.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. [1]
    Bötz, K.: Elektrotechnik in Seehäfen. Elektro-Anzeiger, Juni 1953, H. 23/24.Google Scholar
  2. [2]
    Bötz, K.: Versorgungs-, Sicherheits-und Fernmeldelanlagen stadtbrem. Häfen. Wirtschafts-Korrespondent, Sonderheft Bremen, 10. 10. 1963.Google Scholar
  3. [3]
    Bötz, K.: Elektrotechnik in Seehäfen. Elektro-Anzeiger, Juni 1953, H. 23/24.Google Scholar
  4. [4]
    Bötz, K.: Drehstrom oder Gleichstrom für Stückgut-Hafenkrane ?. Fördern und Heben, Dez. 1952, H. 12.Google Scholar
  5. [5]
    Bötz, K.: Überlastsicherung für Hafenstückgutkrane Hansa 1957, H. 16/17.Google Scholar
  6. [6]
    Bötz, K.: Überlastsicherungen für Ausleger-und Portalkrane, Fördern und Heben, Dez. 1959, H. 12.Google Scholar
  7. [7]
    Bötz, K.: Beleuchtung von Hafenschuppen durch Glühlampen oder Leuchtstofflampen. Hansa 1953, H. 17/18.Google Scholar
  8. [8]
    Bötz, K.: Neue Beleuchtungsanlagen in den bremischen Häfen. Hansa 1955, H. 20/21.Google Scholar
  9. [9]
    Henney: Aufgaben der Elektrotechnik in Seehäfen. Hansa 1952, H. 13, 14, 20, 25, 26.Google Scholar
  10. [10]
    Jung, H.: Zweigeschossige Stückgutschuppen in Seehäfen, Hdb. für Hafenbau und Umschlagstechnik Bd. III, S. 157.Google Scholar
  11. [11]
    Jung, H.: Two-storey Transit Sheds at Seaports. Dock and Harbour Nov. 1955, S. 205.Google Scholar
  12. [12]
    Jung, H.: Der Wiederaufbau des Schuppens 6 im Europahafen. Hdb. für Hafenbau und Umschlagstechnik, Bd. III, S. 271.Google Scholar
  13. [13]
    Jung, H.: Rebuilding of No. 6 Transit Shed at Port of Bremen. Dock and Harbour May 1956, S. 11.Google Scholar
  14. [14]
    Jung, H.: Schuppenbauten in Bremen. Wirtschaftskorrespondent 1956, Sonderheft Sept., S. 64.Google Scholar
  15. [15]
    Jung, H.: Bauaufgaben im Seehafen Bremen. Wirtschaftskorrespondent 1956, Sonderheft Nov., S. 28.Google Scholar
  16. [16]
    Jung, H.: Die Anwendung von Beton und Stahlbeton im Hafen Bremen. Hdb. für Hafenbau und Umschlagstechnik Bd. III, S. 310.Google Scholar
  17. [17]
    Jung, H.: Die Erweiterung der Getreideanlage Bremen 1957/58 durch Bau eines kombinierten Getreidelager-und Stückgutumschlagsschuppens, Hdb. für Hafenbau und Umschlagstechnik Bd. V, S. 167.Google Scholar
  18. [18]
    Jung, H.: Zehn Jahre Hafenbau in Bremen. Wirtschaftskorrespondent 1958, Sonderheft Sept., S. 22.Google Scholar
  19. [19]
    Jung, H.: Weiterer Ausbau der Bremer Hafenanlagen. Wirtschaftskorrespondent 1960, Sonderheft Sept., S. 13.Google Scholar
  20. [20]
    Jung, H.: Der Seehafen Bremen und seine Umschlagseinrichtungen. Wirtschaftskorrespondent 1960, H. 22, S. 29.Google Scholar
  21. [21]
    Jung, H. — Bötz, K.: The Port of Bremen and its Technical Facilities. Machinery — Electrical — Exportmarkt 1960.Google Scholar
  22. [22]
    Naß, E.: Stückgutkrane an Seeschiffskajen. VDI-Z. 94 (1952) Nr. 27.Google Scholar
  23. [23]
    Naß, E.: Hafenwippdrehkran. VDI-Z. 97 (1955) Nr. 23.Google Scholar
  24. [24]
    Naß, E.: Neue Stiickgutkrane für die Bremer Freihäfen. Deutsche Hebe-und Fördertechnik, Juni 1960.Google Scholar
  25. [25]
    Teßmer, F.: Gleisbildstellwerk des Bahnhofs Bremen-Zollausschluß, Hdb. für Hafenbau und Umschlagstechnik, Bd. IV, S. 243–246.Google Scholar
  26. [26]
    Teßmer, F.: Modernisierung der Hafenbahn in Bremen seit Kriegsende, Hdb. für Hafenbau und Umschlagstechnik, Bd. VII, S. 149–153.Google Scholar
  27. [27]
    Wiegmann, D.: Messungen an fertigen Spundwandbauwerken. Deutsche Gesellschaft für Erd-und Grundbau, Vorträge der Baugrundtagung 1953 in Hannover, S. 39–52.Google Scholar
  28. [28]
    Wiegmann, D.: Der Erddruck auf verankerte Stahlspundwände, ermittelt auf Grund von Verformungsmessungen am Bauwerk. Mitt. der Hannoverschen Versuchsanstalt für Grund-und Wasserbau, Franzius-Institut der Technischen Hochschule Hannover, 1954, H. 5, S. 79–113.Google Scholar
  29. [29]
    Wiegmann, D.: Bau der Hafenanlagen Mittelsbüren am rechten Ufer der Unterweser stromunterhalb des Industrie-und Handelshafens Bremen. Schiff und Hafen 1957, H. 11.Google Scholar
  30. [30]
    Wiegmann, D.: Entwicklung der Hafenanlagen in Bremen-Stadt und die geplanten Erweiterungen auf dem linken Weserufer. Schiff und Hafen 1961, H. 4.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • D. Wiegmann
    • 1
  1. 1.BremenDeutschland

Personalised recommendations