Fernsehtechnik pp 354-429 | Cite as

Fernsehempfänger

  • W. Bruch
Part of the Lehrbuch der drahtlosen Nachrichtentechnik book series (LBDNT)

Zusammenfassung

Die beim Entwurf eines Fernsehempfängers zu lösenden Aufgaben sind so vielseitig, daß es im Rahmen dieses Kapitels ausgeschlossen ist, sie auch nur angenähert geschlossen und vollzählig zu behandeln. Die grundsätzlichen fernsehtechnischen Probleme und Schaltungen sind in anderen Teilen dieses Buches so weit dargelegt, daß ihre spezielle Abwandlung auf Fernsehempfänger leicht möglich ist. Daher wurden bei der Stoffauswahl besonders die Randgebiete berücksichtigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum zum Kap. IX

  1. [1]
    Dillenburger, W.: Einführung in die deutsche Fernsehtechnik. Fachverlag Schiele & Schön 1953.Google Scholar
  2. [2]
    Kerkhof, F., u. W. Ir. Werner: Fernsehen, Einführung in die physikalischen und technischen Grundlagen der Fernsehtechnik unter weitgehender Berücksichtigung der Schaltungen. Eindhoven: N. V. Philips’ Gloeilampenfabrieken 1951.Google Scholar
  3. [3]
    Mann, H., u. H.-J. Fischer: Fernsehtechnik Bd. II, Fernsehsender-und Fernsehempfänger-Schaltungstechnik sowie industrielles Fernsehen. Leipzig: Fachbuchverlag 1959.Google Scholar
  4. [4]
    Deutsch, S.: Theory and design of television receivers. New York: McGraw-Hill Book Comp., Inc. 1951.Google Scholar
  5. [5]
    Nyquist, H.: Thermal agitation of electric charge in conductors. Phys. Rev. Bd. 32 (Juli 1928) S. 110–113.CrossRefGoogle Scholar
  6. [6]
    Friis, H. T.: Noise figures of radio receivers. Proc. Inst. Radio Engrs., N. Y. Bd. 32 (1944) S. 419–422.Google Scholar
  7. [7]
    Franz, K.: Über die Empfindlichkeitsgrenze beim Empfang elektrischer Wellen und ihre Erreichbarkeit. Elektr. Nachr.-Techn. Bd. 16 (1939) S. 92–96.Google Scholar
  8. [8]
    Rothe, H. u. Mitarbeiter: Theorie rauschender Vierpole und deren Anwendung. Telefunkenröhre (1956) H. 33. — Besonders die Kap. 2–4 mit Arbeiten von H. Rothe und W. Dahlke. Dort auf S. 143-145 ein ausführliches Literaturverzeichnis.Google Scholar
  9. [9]
    Guanella, G.: New méthode of impedance matching in radiofrequency circuits. Brown Boveri Rev. Bd. 31 (1944) S. 327 — Spulenähnliches Leitungsgebilde mit stetig verteilten Leitungskonstanten. DBP 857648 vom 20. 10. 1943.Google Scholar
  10. [10]
    Ruthroff, C. L.: Some broad-band transformers. Proc. Inst. Radio Engrs., N. Y. (1959) H. 8, S. 1337-1342.Google Scholar
  11. [11]
    Herold, E. W.: The operation of frequency converters and mixers for superheterodyne reception. Proc. Inst. Radio Engrs., N. Y., Febr. 1942.Google Scholar
  12. [12]
    Cantz, R.: Das Rauschen gittergesteuerter Mischröhren. Telefunkenröhre (1960) H. 33a, S. 63-104.Google Scholar
  13. [13]
    Bauer, H.: Rauschkennwerte einer Pentode im UKW-Gebiet. Telefunkenröhre (1960) H. 33a, S. 43-62.Google Scholar
  14. [14]
    Schaffstein, G.: Fernseher-Eingangsschaltungen im Band IV und V. Radio Mentor Jg. 24 (1958) H. 2, S. 94/95.Google Scholar
  15. [15]
    Maurer, R.: Die Stifttriode im Frequenzbereich der Fernsehbänder IV und V. Telefunkenröhre (1958) H. 35, S. 43-62.Google Scholar
  16. [16]
    Maurer, R., u. H. Ocker: Die Anwendung und Schaltung der Röhre PC 88 im Tuner für Band IV und V. Funkschau Bd. 33 (1961) H. 5, S. 109–111.Google Scholar
  17. [17]
    Mebelmann, Ch.: A comparison of several R. F. amplifier tubes for UHF-TV. Telefunkenröhre (1960) H. 37, S. 71-78.Google Scholar
  18. [18]
    Horton, C. E.: Development of a UHF grounded-grid amplifier. Proc Inst. Radio Engrs., N. Y. (1953) Vol. 41, Nr. 1, S. 73–79.MathSciNetGoogle Scholar
  19. [19]
    Chang, K. K. N. et. al.: Low noise tunnel-diode down converter having conversion gain. Proc. Inst. Radio Engrs., N. Y. Vol. 48 (Mai 1960) Nr. 5, S. 854ff.Google Scholar
  20. [20]
    Meinke-Gundlach: Taschenbuch der Hochfrequenztechnik. Berlin/Göttingen/ Heidelberg: Springer 1956, S. 916/17.CrossRefGoogle Scholar
  21. [21]
    Wohlberg, K.: Zur Darstellung der Eigenschaften einer Esakidiode als Oszillator und Mischer in Form von Kennlinienfeldern. Telefunkenztg. Bd. 34 (Juni 1961) Nr. 132, S. 114–121.Google Scholar
  22. [22]
    Sittner, R.: Das Rauschen und die Stabilität einer nicht neutralisierten Triode als Hochfrequenzeingangsstufe. Telefunkenröhre (1960) H. 33a, S. 147-206.Google Scholar
  23. [23]
    Maurer, R.: Die Stifttriode im Frequenzbereich der Fernsehbänder IV und V. Telefunkenröhre (1958) H. 35, S. 43-62.Google Scholar
  24. [24]
    Metelmann, Ch.: A comparison of several RF amplifier tubes for UHF-TV. Telefunkenröhre (1960) H. 37, S. 71-78.Google Scholar
  25. [25]
    Brodersen, R.: Ein Vorschlag für eine Zwischenfrequenz für Fernseher. Radio Mentor Bd. 14 (1953) S. 216–219.Google Scholar
  26. [26]
    Buchta, K.: Gesichtspunkte zur Aufstellung eines Fernsehsenderplanes für den Bereich IV. Frequenz Bd. 8 (1954) H. 5, S. 137–143.CrossRefGoogle Scholar
  27. [27]
    Urtel, R.: Bemerkungen zum Einseitenbandbetrieb im Fernsehen. Telefunkenztg. Bd. 20 (Juli 1939) H. 81, S. 80.Google Scholar
  28. [28]
    Nyquist, H.: Certain topics in telegraph transmission theory. J. Amer. Inst. electr. Engng. Vol.47 (März 1928).Google Scholar
  29. [29]
    Bode, H. W.: Network analysis and feedback amplifier design. New York: B. van Nostrand Comp. 1945.Google Scholar
  30. [30]
    Griese, H. J.: Möglichkeiten zur Entzerrung der Restseitenbandübertragung des Fernsehens. FTZ (1955) H. 2, S. 94-103.Google Scholar
  31. [31]
    Schaffstein, G.: Frequenzabhängigkeit der Gruppenlaufzeit in Resonanzverstärkern. Hochfrequenztechn. u. Elektroakustik (1943) S. 6-14.Google Scholar
  32. [32]
    Van Weel, A.: The design of phase-linear intermediate-frequency amplifiers. J. Brit. Inst. Radio Engrs. Vol. 17 (Mai 1957) Nr. 5.Google Scholar
  33. [33]
    Van Weel, A.: Phase-linear television Receivers. Philips Res. Rep. (1955) Aug., S. 281-298.Google Scholar
  34. [34]
    Zimmermann, H.: Der Anteil des Zwischenfrequenzverstärkers am Einschwingvorgang des Fernsehempfängers. FTZ, Bd. 4 (1951) H. 12.Google Scholar
  35. [35]
    Kirschstein, F., u. H. Bödeker: Die Verformung der Modulation beim Fernsehempfang und die Möglichkeit ihrer Entzerrung. FTZ (1952) H. 8, S. 357-361.Google Scholar
  36. [36]
    Griese, H. J.: Die Kontrolle der Fernsehsender mit dem Nyquist-Meßdemodulator. A. E. Ü. (1955) H. 5, S. 201-206.Google Scholar
  37. [37]
    Kirschstein, F., u. A. Krug: Die Bildwiedergabe durch Fernsehempfänger bei ungenauer Abstimmung. FTZ (1954) H. 6, S. 273-278.Google Scholar
  38. [38]
    Bruch, W.: Neue Anwendungen von Germaniumdioden im Fernsehempfänger als Schalter, Begrenzer und Störinverter. Elektron. Rdsch. Bd. 13 (1959) H. 2 S. 39–45.Google Scholar
  39. [39]
    Schienemann, R.: Trägerverstärker mit großer Bandbreite. Telegr.-u. Fernspr.-Techn. (1939) S. 1-7.Google Scholar
  40. [40]
    Jaeschke, F.: Berechnung des Breitband-Resonanzverstärkers. Funk und Ton (1953) H. 10, S. 508-516.Google Scholar
  41. [41]
    Trzeba, E.: Nullstellenfilter und deren theoretische Behandlung. Hochfrequenztechn. u. Elektroakustik Bd. 66 (1958) H. 3, S. 90–94; H. 4, S. 95-107.Google Scholar
  42. [42]
    Parker, L.W.: DBP 970147.Google Scholar
  43. [43]
    Förster, G.: Ein neuartiger Videoverstärker. Funktechn. Bd. 9 (1961) S. 289 bis 291.Google Scholar
  44. [44]
    Reker, H.: Theoretische Untersuchung an der Impulsabtrennstufe in Fernsehempfängern. NTZ H. 3 (1960), S. 147–154.Google Scholar
  45. [45]
    Bruch, W.: Horizontalsynchronisierung in Fernsehempfängern mit erweitertem Fangbereich. Telefunkenztg. Bd. 34 (1961) H. 132, S. 102–113.Google Scholar
  46. [46]
  47. [47]
    Gundert, E., u. H. Lotsch: Steile Fernsehbildröhren für kleine Modulationsspannungen. Telefunkenztg. Bd. 33 (1960) H. 127, S. 58–65.Google Scholar
  48. [48]
    Gundert, E., u. H. Lotsch: Entwicklung einer steilen Fernsehbildröhre. Telefunkenztg. Bd. 33 (1960) H. 129, S. 223–230.Google Scholar
  49. [49]
    Staff of the Hazeltine Corp. Laboratories: Color television receiver practics. New York 1955.Google Scholar
  50. [50]
    Jaeschke, F.: Zur Schaltungstechnik von. Demodulatoren für Farbfernsehsignale nach dem NTSC-Verfahren. A. E. Ü. Bd. 15 (1961) S. 187–199.Google Scholar
  51. [51]
    Harmans, J.: Verstärker mit Bandfilterkopplung. Elektronische Rundschau Bd. 51 (1961) H. 5, S. 203–206.Google Scholar
  52. [52]
    Dean, Charles E.: Color television receiver practics. New York, London 1955.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1963

Authors and Affiliations

  • W. Bruch
    • 1
  1. 1.HannoverDeutschland

Personalised recommendations