Advertisement

Zusammenfassung

Die Hauptaufgabe der theoretischen Naturwissenschaften, zu denen die Mechanik in ihrem vollen Umfange gehört, besteht darin, den Zustand, in dem sich die Körper unserer Außenwelt befinden, und die Veränderungen, die diese Körper erleiden, übersichtlich und gesetzmäßig zu ordnen und durch Maß und Zahl zu beschreiben. Voraussetzung für die Erfüllbarkeit dieser Aufgabe ist die aus einer jahrhundertelangen Entwicklung stammende Erfahrung, daß es solche Gesetze gibt, denen gemäß diese Veränderungen verlaufen, und daß es möglich ist, alle Erscheinungen, die wir in der Natur beobachten, aus solchen Gesetzen zu verstehen und zu „erklären“. Die Lösung der angegebenen Aufgabe hat zur Ausbildung eines Systems von Begriffen geführt, die in den Naturgesetzen in bestimmter Weise miteinander verknüpft werden und die diese Erscheinungen mit den Hilfsmitteln der mathematischen Analyse zu verfolgen gestatten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Die Bezeichnungen sind im Hinblick auf die später zu gebenden Anwendungen gewählt. — Skalare Größen wie das Arbeitsprodukt werden weiterhin mit stärkeren geraden Lettern bezeichnet, z. B. A. Für die Masse wird jedoch außer M auch das kleine m verwendet.Google Scholar
  2. *.
    Die Bezeichnungen sind wieder im Hinblick auf die später zu gebenden Anwendungen gewählt.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1930

Authors and Affiliations

  • Theodor Pöschl
    • 1
  1. 1.Technischen HochschuleKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations