Advertisement

Einführung zum Thema

  • H. Schneider
Chapter
  • 6 Downloads
Part of the Archives of Gynecology and Obstetrics book series (AGYO)

Zusammenfassung

Als Endpunkt schwerer Störungen in der Schwangerschaft kennen wir den Schwangerschaftsverlust in Form des Abortes, eines intrauterinen oder neonatalen Todes. Neben dem Schwangerschaftsverlust ist die schwere Morbidität des Neugeborenen von besonderer Bedeutung, die entweder zu vollständiger Genesung oder aber zu Defektheilung führen kann mit Störungen in der späteren geistigen oder psychomotorischen Entwicklung. Das Spektrum der primären Ursachen, welche zu Schwangerschaftsverlust oder schwerer Morbidität des Neugeborenen führen können, ist vielfältig [1] und die uns vertrauten Statistiken zur Perinatalsterblichkeit sind in der Regel zu wenig detailliert, um Aussagen über primäre Ursachen und ihre quantitative Bedeutung für die Entstehung von Schwangerschaftsverlusten zu machen. Es wird zu den wichtigen Aufgaben der Perinatologie der Zukunft gehören, auf dem Boden einer verbesserten Dokumentation alle Fälle von Schwangerschaftsverlust oder schwerer Neugeborenenmorbidität systematisch zu erfassen und bezüglich ihrer primären Ursache genauer zu analysieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Whitfield CR, Smith NC, Cockburn F, Gibbson AA (1986) Perinataly related wastage — a proposed classification of primary obstetric factors. Br J Obstet Gynaecol 93: 694–703PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • H. Schneider
    • 1
  1. 1.Universitätsfrauenklinik und Kantonales FrauenspitalBernSchweiz

Personalised recommendations