Die Leitungen für elektrische Bahnen

  • Josef Herzog
  • Clarence Feldmann

Zusammenfassung

Die allgemeinen Gesichtspunkte, die für Bahnleitungen gelten, sind dieselben wie für andere Leitungen. Modifikationen werden nur durch die Eigenart des Betriebes hervorgerufen, da die Lasten und die Stromabnahmestellen beweglich sind und innerhalb bestimmter Intervalle sich längs der ganzen durch den Fahrdraht und die Schienenrückleitung gebildeten Strecke örtlich verschieben. Solche beweglichen Lasten sind auch im Vorhergehenden bereits behandelt worden (vergl. II, S. 75 und I, S. 277). Wir können uns deshalb hier darauf beschränken, nur die allgemeine Anordnung der Leitungen kurz zu schildern und dann das bei der Berechnung einzuschlagende Verfahren an einem einfachen Beispiel zu erläutern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturangaben zum achten Kapitel

  1. 1).
    Vergl. E. Kolben, ETZ. 1892, S. 605. G. Rasch, ETZ. 1892, S. 703. M. Schiemann, Bau u. Betrieb elektrischer Bahnen. Leipzig 1898, Beil-Rasch, Stromverteilung für elektrische Bahnen. Berlin 1898.Google Scholar
  2. 2).
    Vergl. hierzu G. Rasch, Über Stromversorgung längerer Bahnlinien, ETZ. 1900, S. 1063.Google Scholar
  3. 3).
    Vergl. hierzu bezüglich der Grundlagen und Genauigkeit des Verfahrens: M. Corsepius, Grundlagen für die Berechnung und den Bau von elektr. Bahnen. Stuttgart 1896,\ und Die elektr. Bahnen. Stuttgart 1900. E. C. Zehme, Die Betriebsmittel der elektr. Eisenbahnen. Wiesbaden 1903, S. 181. Müller und Mattersdorf, Die Bahnmotoren. Berlin 1903, S. 1 ff.Google Scholar
  4. 4).
    L. Schröder, ETZ. 1899, S. 111.Google Scholar
  5. 5).
    Vergl. Stromverteilung für elektrische Bahnen. Von Dr. L. Bell. Deutsch von Dr. G. Rasch. S. 49. Berlin 1898.Google Scholar
  6. 6).
    A. Sengel, Beitrag zur Berechnung von Speiseleitungen elektrischer Bahnen. ETZ. 1902, S. 335, 487.Google Scholar
  7. 7).
    Vergl. zu Störungen physik. Institute Meyer und Mützel, ETZ. 1894, S. 273, 411; Voller, ebd. 1895, S. 288; ferner die Diskussion im Elektrotechn. Verein Berlin, ETZ. 1895, S. 417, 443.Google Scholar
  8. 8).
    Vergl. zu Gefährdung von metall. Röhren G. Rasch, ETZ. 1895, S. 198 und 293; M. Kalimann, ETZ. 1899, S. 163, 427; ferner ETZ. 1898, S. 313 und S. v. Gaisberg, ETZ. 1903, S.492.Google Scholar
  9. 9).
    G. Kapp, ETZ. 1896, S. 43 und ETZ. 1902, S. 19; G. Rasch, ETZ. 1896, S. 34, über Absaugedynamos; F. Natalis, ETZ. 1898, S. 168; A. P. Trotter und P. Cardew, Über Rückspeiseleitungen, ETZ. 1898, S. 310; J. Teichmüller, ETZ. 1900, S. 436, Vergleich der sämtlichen Methoden und Angaben über die Absaugung nach Kapp.Google Scholar
  10. 10).
    C. Michalke, ETZ. 95, S. 421.Google Scholar
  11. 11).
    ETZ. 1903, S. 376.Google Scholar
  12. 12).
    Zur Frage der Gefährdung von Metallrohrleitungen durch elektr. Bahnen. R. Ulbricht, ETZ. 1902, S. 212.Google Scholar
  13. 13).
    S. v. Gaisberg, ETZ. 1903, S. 492.Google Scholar
  14. 14).
    Vergl. Herzog und Feldmann, Über den Widerstand eiserner Wechselstromieiter. ETZ. 1900, S. 844, 861.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1905

Authors and Affiliations

  • Josef Herzog
    • 1
  • Clarence Feldmann
    • 2
  1. 1.Ganz & Co.BudapestHungary
  2. 2.Großherzoglichen Technischen HochschuleDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations