Vererbbare Augenleiden

  • F. Schieck

Zusammenfassung

In den vorangehenden Kapiteln wurde bereits einer Reihe von kongenitalen Augenleiden Erwähnung getan, die in bezug auf die Bestrebungen, den erbkranken Nachwuchs auszuschalten, erhöhte Bedeutung gewonnen haben. Eine Zusammenstellung der hauptsächlichsten hereditär bedingten Störungen erscheint somit zweckmäßig, zumal die Sippenforschung die Mitarbeit aller Ärzte nötig macht. Indessen sind ihre Erfolge noch nicht so weit gediehen, daß allgemein gültige Schlüsse aus ihnen abgeleitet werden können. Zumal auch die Tatsache mit ins Gewicht fällt, daß die fehlerhaften Erbanlagen in dem Grade ihrer Ausbildung und damit auch der von ihnen verursachten unktionsstörungen außerordentlichen Schwankungen unterliegen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1939

Authors and Affiliations

  • F. Schieck
    • 1
  1. 1.Geheimer MedizinalratWürzburgDeutschland

Personalised recommendations