Advertisement

Wagen für Massengüter

  • Gustav Laubenheimer

Zusammenfassung

Die Bedeutung der Wagenform für die Beförderung der Massengüter wird um so größer, je umfangreicher der Güterumschlag im Eisenbahnbetrieb oder in industriellen Anlagen sich gestaltet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    Rathenau-Cauer: Massengüterbahnen.Google Scholar
  2. 1).
    Vgl. Glückauf 1921, Nr. 42, S. 1005.Google Scholar
  3. 1).
    Die ersten Großgüterwagen der D. R.-B. Z. V. d. I. v. 27. IX. 1922. — Der Eisenbahnwagenbau. Sonderausg. d. Verk. Woche Juli 1923. — Lauben-heimer: Die ersten Großgüterwagen der Deutschen Reichsbahn.Google Scholar
  4. 2).
    Jänecke: Beschleunigung des Wagenumlaufs. Z. d. V. Deutsch. Eisenb.-Verw., Nr. 15 v. 10. IV. 1924.Google Scholar
  5. 1).
    Organ Fortschr. Eisenbahnw. 1920, Heft 16 u. 17.Google Scholar
  6. 2).
    Pietrkowski, Albert: Die Kosten der Umladung von Massengütern. Techn. Wirtsch. 1917, Heft 5.Google Scholar
  7. 1).
    Car Builders’ Cyclopedia 1922.Google Scholar
  8. 1).
    Krupp’sche Monatshefte Januar 1922, März 1922, April 1923.Google Scholar
  9. 1).
    Oberbauform Nr. 6 der Deutschen Reichsbahn.Google Scholar
  10. 1).
    Vgl. Laubenheimer: Die ersten Großgüterwagen der Deutschen Reichsbahn. Verk. Woche Juli 1923. Sonderausg. Der Eisenbahnwagenbau.Google Scholar
  11. 1).
    Vgl. die Beschreibung in Glückauf 1906, Nr. 19 und 20.Google Scholar
  12. 2).
    Car Builders Cyclopedia 1922.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • Gustav Laubenheimer
    • 1
  1. 1.Eisenbahnzentralamtes BerlinDeutschland

Personalised recommendations