Advertisement

Abflusswasser aus Steinkohlengruben, von Salinen etc. mit hohem Kochsalzgehalt

  • J. König

Zusammenfassung

Die Abwässer der Steinkohlengruben sind durchweg durch einen höhen Gehalt an Kochsalz ausgezeichnet; mitunter enthalten sie auch schwefelsaures Eisenoxydul und freie Schwefelsäure, worüber weiter unten unter „Abgangwasser aus Schwefelkiesgruben“ zu vergleichen ist. Auch die Soolwässer und Mutterlaugen von Salzsiedereien sind durch einen hohen Gehalt an Kochsalz resp. an Chlorcalcium und Chlormagnesium ausgezeichnet. Wenngleich die Soolwässer auf Kochsalz und die Mutterlaugen bei günstiger Zusammensetzung auf Badesalz verarbeitet werden, so kommt es doch vor, dass sie besonders dann, wenn sie direct für Badezwecke dienen, in die natürlichen Wasserläufe abgelassen werden, deshalb hier ebenfalls Erwähnung finden müssen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1887

Authors and Affiliations

  • J. König
    • 1
  1. 1.agric.-chem. VersuchsstationMünster i. Westf.Deutschland

Personalised recommendations