Neunzehntes Kapitel

  • Gisbert Kapp

Zusammenfassung

Zur Übertragung von Arbeit auf große Entfernungen ist Ein- oder Mehrphasenstrom deshalb dem Gleichstrom vorzuziehen, weil man wegen der Möglichkeit, den ganzen Stromkreis ununterbrochen zu isolieren, sehr viel höhere Spannungen anwenden kann. Weiter kommt, wie im 16. Kapitel gezeigt wurde, bei Dreiphasenstrom noch der Vorteil des geringeren Aufwandes an Leitungskupfer hinzu. Nun ist aber für,gewisse Zwecke der Gleichstrom entweder die einzige brauchbare Stromart, oder wenigstens vorteilhafter alsWechselstrom oder Drehstrom und es ist deshalb notwendig, Maschinen und Apparate zu haben, welche die Umwandlung einer Stromart in die andere bewerkstelligen. Wir können dann sowohl die Vorteile des Wechselstroms, soweit sie die Übertragung betreffen, als auch die Vorteile des Gleichstroms, soweit sie eine besondere Anwendung betreffen, voll ausnützen. Die Umwandlung der einen Stromart in die andere kann nun auf zweierlei Art geschehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1904

Authors and Affiliations

  • Gisbert Kapp
    • 1
  1. 1.Westend-BerlinDeutschland

Personalised recommendations