Parotitis epidemica

  • E. Glanzmann

Zusammenfassung

Bei dem sechsjährigen Jungen, den ich vorstelle, ist vor einigen Tagen fast ohne Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens und ohne Fieber eine Schwellung vor und unter dem linken Ohr aufgetreten und nach zwei Tagen eine ebensolche Schwellung auf der rechten Seite. Das Gesicht hat deshalb ein etwas komisches Aussehen bekommen, welches dazu Anlaß gegeben hat, daß auch die Krankheit verschiedene niedliche Bezeichnungen erhalten hat; wie z. B. Mumps, Ohrenmüggeli, Bauerntölpel, Ziegenpeter, russisch Swinka, d. h. Schweinchen, weil das Kind einen Kopf bekommt wie ein Schweinchen. Es handelt sich um eine entzündliche Schwellung der Ohrspeicheldrüsen, welche auf Druck leicht schmerzhaft ist, und auch beim Kauen empfindet das Kind Schmerzen, die in den Gehörgang ausstrahlen. Bei der Inspektion der Mundhöhle sehen wir eine belegte Zunge, die ganze Mundschleimhaut zeigt eine leichte Stomatitis. Betrachten wir die seitliche Wangengegend, so sehen wir an der Stelle der Einmündung des Ductus stenonianus, des Ausführungsganges der Ohrspeicheldrüse gegenüber den oberen Backenzähnen einen roten Punkt mit leichter entzündlicher Schwellung in der Umgebung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1943

Authors and Affiliations

  • E. Glanzmann
    • 1
  1. 1.KinderheilkundeUniversität BernBernSchweiz

Personalised recommendations