Advertisement

Die Physiologie der Verdauung

  • Hermann Rein

Zusammenfassung

Die Nährstoffe müssen, bevor sie resorbiert werden können, aus den Nahrungsmitteln herausgelöst und in wasserlösliche Form gebracht werden. Dies erfolgt durch mechanische und chemische Vorgänge im Verdauungsapparat. Beide sind stets miteinander gekuppelt und von gleicher Wichtigkeit. Transport und Verweildauer in den einzelnen Abschnitten des Verdauungsschlauches werden von der chemischen Beschaffenheit des Nahrungsbreies bestimmt, indem letztere die Motorik zu steuern vermag. Andererseits ist die chemische Verarbeitung nur möglich, wenn die Berührung zwischen Speisebrei und sezernierender bzw. resorbierender Schleimhaut nacheinander allen Speiseteilchen ermöglicht wird. Daher können Störungen der Motorik des Magendarmtractus zum Versagen der chemischen Verdauungstätigkeit führen, während umgekehrt mangelnde chemische Funktion die Motorik beeinflussen muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Babkin, B. P.: Die äußere Sekretion der Verdauungsdrüsen, 2. Aufl. Berlin 1928.Google Scholar
  2. Horsters, H.: Physiologie und Pathologie der Galle. Erg. Physiol. 34, 494 (1932).CrossRefGoogle Scholar
  3. Rosemann, R.: Physikalische Eigenschaften und chemische Zusammensetzung der Verdauungssäfte. Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Bd. 3. 1927.Google Scholar
  4. Starling, E. H.: Überblick über den Stand der Kenntnisse über Bewegung und Innervation des Verdauungskanales. Erg. Physiol. 2 (1902).Google Scholar
  5. Still, E. U.: Sekretion. Physiologic. Rev. 11, 328 (1931).Google Scholar
  6. Trendelenburg, P.: Bewegungen des Darmes. Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Bd. 3. Berlin 1927.Google Scholar
  7. Verzár, F.: Probleme und Ergebnisse auf dem Gebiete der Darmresorption. Erg. Physiol. 32, 301 (1931).CrossRefGoogle Scholar
  8. Verzar, F. and E. J. McDougall: Absorption from the intestine. London 1936.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1943

Authors and Affiliations

  • Hermann Rein
    • 1
  1. 1.Physiologischen InstitutsUniversität GöttingenDeutschland

Personalised recommendations