Advertisement

Stab von elliptischem Querschnitt

Zusammenfassung

Nach dem in § 32 gegebenen Vorgange wird ein Zylinder mit elliptischem Querschnitt (große Achse = 2 a = 50 mm, kleine Achse = 2 b = 25 mm) hergestellt und seine Mantelfläche in Quadrate eingeteilt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    Das Material des auf photographischem Wege dargestellten Zylinders ist wie bei Fig. 3, § 32, Tafel IX und bei Fig. 1, § 34, Tafel X sowie Fig. 2, § 34, Tafel XI, Hartblei. Dasselbe behält die Formänderung fast vollständig bei und gibt deshalb auch nach der Lösung des Stabes aus der Prüfungsmaschine ein gutes Bild dieser Änderung. Bei Verwendung von stark elastischem Material wie Gummi ist die Formänderung eine ähnliche, nur verschwindet sie mit der Entlastung des Probekörpers zu einem großen Teile und entzieht sich so der dauernden Darstellung. Versuche mit schmiedbarem Eisen führen zu einem ganz entsprechenden Ergebnisse. Das Material muß jedoch an allen in Betracht kommenden Stellen über die Streckgrenze beansprucht werden, weil sich sonst der Einfluß der starken Abweichung der Dehnungslinie von der Geraden geltend macht.Google Scholar
  2. 2).
    Die Bestimmung dieses Verdrehungswinkels erfolgt in § 43.Google Scholar
  3. 1).
    Dieses Verhältnis läßt sich auch unmittelbar unter Zuhilfenahme des in der Fußbemerkung 1, S. 304 und 305 ausgesprochenen Satzes ableiten.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1911

Authors and Affiliations

  • C. Bach
    • 1
  1. 1.K. Technischen Hochschule StuttgartDeutschland

Personalised recommendations