Zusammenfassung

Die dem Schaltprozeß unterworfenen Stromkreise sind bei den meisten elektrischen Anlagen nicht nur durch Leitung, sondern auch durch Wechselinduktion mit anderen Kreisen verkettet und wirken auf diese ein. Fig. 47 stellt einen typischen derartigen Fall dar, in dem die Spannung des Kreises I über einen Transformator auf den Belastungskreis II arbeitet. Wir wollen das Verhalten solcher magnetisch verketteter, ruhender Wicklungen unter der einfachsten Annahme betrachten, daß zwei Wicklungen durch ein Magnetfeld ohne starke Eisensättigung aufeinander einwirken, und daß die beiden Stromkreise gleiche Verhältnisse von Widerstand und Selbstinduktion besitzen, wenn wir sie auf gleiche Windungszahlen in der Wechselinduktion M reduzieren. Das letztere ist wegen der annähernd gleichen Kupfergewichte, die man den primären und sekundären Wicklungen von Magneten und Transforma-toren im allgemeinen gibt, in vielen Fällen zutreffend. Wir erhalten dabei einen ausreichenden Überblick über den Charakter der auftretenden Erscheinungen und vereinfachen unsere Rechnungen sehr erheblich gegenüber dem allgemeinsten Falle ungleichartiger Kreise.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

9. Ruhende Stromkreise mit Wechselinduktion

  1. K. W. Wagner: Über die Wirkungsweise von Dämpferwicklungen auf Gleichstrommagneten. El. u. Maschinenb. 1909, S. 804.Google Scholar
  2. O. R. Schurig: Short circuit windings in direct-current solenoids. Gen. El. Rev. 1918, S. 560.Google Scholar

10. Schalten von Transformatoren

  1. W. Linke: Über Schaltvorgänge bei elektrischen Maschinen und Apparaten. Arch. f. Elektrot. 1912, Bd. 1, S. 69.Google Scholar
  2. K. Kuhlmann: Die Rückwirkung des Einschaltstromes von Transformatoren auf das Netz, Arch. f. El. 1913. Bd. 1, S. 527.Google Scholar

11. Wirbelströme in massiven Magnetkernen

  1. W. Rayleigh: Rate of decay of a magnetic field. Scientific Papers. Bd. 2, S. 128, Bd. 4, S. 563.Google Scholar
  2. L. Dreyfus: Zusätzliche Kommutierungsverluste bei Gleichstrommaschinen. El. u. Maschinenb. 1914, S. 281.Google Scholar
  3. K. W. Wagner: Über eine Formel von Heaviside zur Berechnung von Einschaltvorgängen. Arch. f. El. 1916, Bd. 4, S. 159.Google Scholar

12. Freie Drehfelder in Mehrphasenmaschinen

  1. L. Fleischmann: Über Stromstöße beim Einschalten von Induktionsmotoren bei synchron laufendem Rotor. El. u. Maschinenb. 1908, S. 45.Google Scholar
  2. P. Boucherot: Les phénomènes électro-magnetiques qui resultent de la mise en court-circuit brusque d’un altemateur. Internationaler Elektrotechniker-Kongreß. Turin 1911.Google Scholar
  3. L. Dreyfus: Freie magnetische Energie zwischen verketteten Mehrphasensystemen. El. u. Maschinenb. 1911, S. 891.Google Scholar
  4. L. Dreyfus: Ausgleichvorgänge in der symmetrischen Mehrphasenmaschine. El. u. Maschinenb. 1912, S. 25.Google Scholar
  5. L. Dreyfus: Ausgleichvorgänge beim plötzlichen Kurzschluß von Synchrongeneratoren. Arch. f. El. 1916, Bd. 5, S. 103.Google Scholar

13. Plötzlicher Kurzschluß von Drehstrommaschinen

  1. F. Punga: Der plötzliche Kurzschluß von Drehstromdynamos. ETZ 1906, S. 827.Google Scholar
  2. M. Walker: Short-circuiting of large electric generators and the resulting forces on armature windings. Journ. Inst. El. Eng. 1910, S. 295.Google Scholar
  3. R. F. Schuchardt u. O. E. Schweitzer: The use of power-limiting reactances with large turbo-alternators. Proc. Am. Inst. El. Eng. 1911, S. 1669.Google Scholar
  4. A. B. Field: Operating characteristics of large turbo-generators. Proc. Am. Inst. El. Eng. 1912, S. 968.Google Scholar
  5. W. A. Durgin und R. H. Whitehead: The transient reactions of alternators. Proc. Am. Inst. El. Eng. 1912. S. 897.Google Scholar
  6. C. M. Davis: Alternator short circuits. Gen. El. Rev. 1914, S. 805.Google Scholar
  7. S. H. Weaver: Mechanical effects of electrical short-circuits. Gen. El. Rev. 1915, S. 1066.Google Scholar
  8. N. S. Diamant: Calculation of sudden short circuit phenomena of alternators. Proc. Am. Inst. El. Eng. 1915, S. 2043.Google Scholar
  9. J. Biermanns: Der plötzliche einphasige Kurzschluß der Drehstrom-Synchronmaschine. Arch. f. El. 1915, Bd. 3, S. 354.Google Scholar
  10. J. Biermanns: Der plötzliche Kurzschluß der Drehstrom-Synchronmaschine. ETZ 1916, S. 579.Google Scholar
  11. F. Niethammer: Der plötzliche Kurzschlußstrom von mehrphasigen Synchronmaschinen. El. u. Maschinenb. 1916, S. 437.Google Scholar
  12. F. Niethammer: Kurzschlußreaktanz von ein- und mehrphasigen Maschinen. El. u. Maschinenb. 1916, S. 401.Google Scholar
  13. F. Niethammer: Mechanische Wellenschwingungen elektrischer Maschinen, besonders von Synchronmaschinen, bei plötzlichem Kurzschluß. El. u. Maschinenb. 1916, S. 509.Google Scholar
  14. O. E. Shirley: Analysis of short-circuit oscillogramms. Gen. El. Rev. 1917, S. 121.Google Scholar
  15. E. S. Henningsen: Short-circuit tests on a 10 000-kv-a. turbine alternator. Gen. El. Rev. 1920, S. 214.Google Scholar
  16. R. E. Doherty und E. T. Williamson: Short-circuit currents of induction motors and generators. Journ. Am. Isnt. Electr. Eng. 1921, S. 1.Google Scholar

14. Wirkung von Kurzschlußströmen im Leitungsnetz

  1. J. Lyman, A. M. Rossman und L. L. Perry: Protective reactances in large power stations. Proc. Am. Inst. El. Eng. 1914, S. 141.Google Scholar
  2. K. M. Faye-Hansen und J. S. Peck: Current-limiting reactances on large power systems. Journ. Inst. El. Eng. 1914, S. 511.Google Scholar
  3. J. W. Gross: Theoretical investigation of electric transmission systems under short circuit conditions. Proc. Am. Inst. El. Eng. 1915, S. 26.Google Scholar
  4. W. W. Lewis: Short-circuit currents on grounded neutral systems. Gen. El. Rev. 1915, S. 524.Google Scholar
  5. E. G. Merrick: Approximate solution of short-circuit problems. Gen. El. Rev. 1916, S. 470.Google Scholar
  6. H. R. Wilson: An approximate method of calculating short-circuit current in an alternating-current system. Gen. El. Rev. 1916, S. 475.Google Scholar
  7. L. Binder: Kurzschlußerwärmung in Kraftwerken und Überlandnetzen. ETZ 1916, S. 589.Google Scholar
  8. H. Probst: Bemerkungen zu den Richtlinien für Hochspannungsapparate. ETZ 1916, S. 700.Google Scholar
  9. F. Scoumanne: Note sur la protection des centrales de grande puissance contre les effets destructifs des courts-circuits. Rev. gén. électr. 1917, S. 215.Google Scholar
  10. K. C. Randall: Mechanical stresses between electrical conductors. Electr. Journ. 1917, S. 283.Google Scholar
  11. E. M. Hewlett, J. M. Mahony und G. A. Burnham: Rating and selection of oil circuit breakers. Proc. Am. Inst. El. Eng. 1918, S. 41.Google Scholar
  12. E. G. Merrick: Effects of short-circuits on power house equipment. Gen. El. Rev. 1919, S. 935.Google Scholar
  13. J. Biermanns: Über den Schutz elektrischer Verteilungsanlagen gegen Überströme. ETZ 1919, S. 593.Google Scholar
  14. J. Biermanns: Das Verhalten der Synchronmaschine beim Kurzschluß über Streckenwiderstände. Arch. f. El. 1919, Bd. 8, S. 275.Google Scholar
  15. J. Biermanns: Über die mechanischen Wirkungen des plötzlichen Kurzschlußstromes von Synchronmaschinen. Arch. f. El. 1920, Bd. 9, S. 326.Google Scholar
  16. J. Biermanns: Technische Probleme der elektrischen Großwirtschaft. ETZ 1921, S. 25.Google Scholar
  17. Th. Panzerbieter: Kurzschlußströme in Drehstromnetzen und ihr Einfluß auf das Schaltbild, die Apparate und Leitungen. Siemens-Zeitschrift 1922, S. 436.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1923

Authors and Affiliations

  • Reinhold Rüdenberg
    • 1
    • 2
  1. 1.Siemens-SchuckertwerkeDeutschland
  2. 2.Technischen HochschuleBerlinDeutschland

Personalised recommendations