Advertisement

Erbrecht pp 16-20 | Cite as

Sondererbfolge

  • Franz Gschnitzer
Chapter
  • 32 Downloads

Zusammenfassung

Ein mittlerer Bauernhof kann nur eine Familie erhalten. Daher ist es in großen Teilen Österreich altes bäuerliches Gewohnheitsrecht, daß der Hof ungeteilt auf einen, den Anerben, übergeht und die anderen, die Weichenden, in Geld abgefunden werden. Die Höfe stehn entweder im Alleineigentum oder im Miteigentum von Ehegatten. Vielfach nimmt der Bauer die Erbfolge vorweg, indem er bei Lebzeiten nach diesen Grundsätzen den Hof übergibt (Gutsübergabe) und sich ins Altenteil (Ausgedinge) zurückzieht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1964

Authors and Affiliations

  • Franz Gschnitzer
    • 1
  1. 1.Universität InnsbruckÖsterreich

Personalised recommendations