Advertisement

Fluglehre pp 210-259 | Cite as

Über Steuerung, Stabilität und Stabilisierung

  • Richard von Mises

Zusammenfassung

Wir haben bisher nur von solchen Betriebszuständen des Flugzeuges gesprochen, die man als dauernde oder stationäre bezeichnen kann. Dies gilt sowohl für den Horizontalflug als auch für das geradlinige Ansteigen oder Abwärtsfliegen. Ein vollständiges Flugzeug bedarf aber noch solcher Einrichtungen, die beim Übergang aus einem Dauerzustand in einen anderen oder bei Störung eines stationären Zustandes zur Wirkung kommen. Alle diese Einrichtungen haben in ihrer heutigen Gestalt das Gemeinsame, daß sie — ähnlich wie die Tragflächen oder die Luftschraubenelemente — durch die Bewegung entstehende Luftkräfte aufnehmen und in geeigneter Weise auf das Flugzeug übertragen. Die Organe, die unmittelbar für die Aufnahme dieser Luftkräfte bestimmt sind, heißen Flossen oder Ruder, je nachdem sie in ihrer Lage am Flugzeug fest oder beweglich (durch den Führer während des Fluges verstellbar) sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Weitergehende Ausführungen zu diesem Gegenstand machen R. Fuchs und L. Hopf in zwei Aufsätzen „Momentenausgleich und statische Längsstabilität”, sowie „Die statische Stabilität des Doppeldeckers” in den Technischen Berichten der Flugzeugmeisterei, Bd. I bzw. Bd. II, Berlin: R. C. Schmidt 1917.Google Scholar
  2. 1).
    Die Grundlagen der dynamischen Stabilitätstheorie wurden von G. H. Bryan entwickelt in seinem Buche „Die Stabilität der Flugzeuge”, deutsch von H. G. Bader, Berlin: Julius Springer 1914. Wertvolle Ergebnisse über die Längsstabilität erzielten Th. v. Kármán und E. Trefftz in ihrem Aufsatz im Jahrbuch der Wissensch. Gesellsch. für Luftfahrt, Bd. III, Berlin: Julius Springer 1915. Eine gute Zusammenfassung der für die Praxis verwendbaren Rechnungsresultate findet man in dem Buche von H. G. Bader, Grundlagen der Flugtechnik. Leipzig: B.G.Teubner 1920.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • Richard von Mises
    • 1
  1. 1.Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations