Zusammenfassung

Gegenstand der Rechtspflege (Justiz) bilden das bürgerliche Recht (Zivilrecht, Privatrecht) und das Strafrecht (Kriminalrecht). Die Gerichtsbarkeit (richterliche Gewalt) zerfällt ferner in die streitige und nicht streitige oder freiwillige Gerichtsbarkeit, je nachdem sie Streitfragen zwischen zwei Parteien zu entscheiden hat oder sich über andere Geschäfte erstreckt. Die Entscheidung von Rechtsstreiten (Prozessen) bildet den Schwerpunkt der Rechtspflege (richterliche Tätigkeit). Sie weist eine eigene Gestaltung auf und scheidet sich durch strengere Formen von der Berwaltung (Nr. 3). Die Gerichtsbehörden üben aber neben dieser entscheidenden auch eine verwaltende Tätigkeit aus, die teils die Drdnung der eigenen Angelegenheiten betrifft (Justizverwaltung), teils auf dem Gebiete der freiwilligen Gerichtsbarkeit in Erscheinung tritt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1910

Authors and Affiliations

  • Graf Hue de Grais

There are no affiliations available

Personalised recommendations