Grundlagen der Spannungslehre

  • H. Neuber

Zusammenfassung

Als erstes werden wir die Bedingungen für das Gleichgewicht der Spannungen sowie für die geometrische Möglichkeit der Formänderung aufstellen. Die Kombination beider Gleichungssysteme führt dann zu den elastischen Grundgleichungen, welche wir mit Hilfe eines Drei-Funktionen-Ansatzes allgemein lösen werden. Als letzte Vorbereitung für die Berechnung der Spannungsverteilung in Kerben werden wir schließlich den Rechnungsgang in krummlinigen Koordinaten behandeln.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Hinweise

  1. 1.
    Maxwell, J. C.: Sci. Pap., Paris Bd. 2 (1927) S. 198ff.Google Scholar
  2. 3.
    Korn, A.: Math. Ann. Bd. 75 (1914) S. 497.CrossRefGoogle Scholar
  3. 4.
    Neuber, H.: Z. angew. Math. Mech. Bd. 14 (1934) S. 203ff.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1937

Authors and Affiliations

  • H. Neuber

There are no affiliations available

Personalised recommendations