Advertisement

Chirurgie der Wirbelsäule und des Rückenmarks

  • C. Garrè
  • A. Borchard
  • Rudolf Stich
  • Karl-Heinrich Bauer

Zusammenfassung

Die 33–35 Wirbel — nach der Zahl der Steißwirbel wechselnd — sind, je nach ihrer Aufgabe, verschieden gebaut. Man unterscheidet Beuge-, Dreh- und falsche Wirbel. Die 5 unteren Halswirbel — bei der Bestimmung der Ordnungszahl der am Rücken fühlbaren Wirbel spielt die Vertebra prominens eine wichtige Rolle — sind ebenso wie die 12 Brustwirbel und die 5 Lendenwirbel in der Hauptsache Beugewirbel, während der Atlas und der Epistropheus als Drehwirbel zu bezeichnen sind. Die falschen Wirbel, am Endstück der Wirbelsäule, sind immer weniger entwickelt, je mehr die Wirbelsäule sich ihrem Abschluß nähert, sie setzen sich aus dem Kreuzbein und den 4–6 Steißwirbeln zusammen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1944

Authors and Affiliations

  • C. Garrè
  • A. Borchard
  • Rudolf Stich
    • 1
  • Karl-Heinrich Bauer
    • 2
  1. 1.Universitäts-Klinik GöttingenDeutschland
  2. 2.Universitäts-Klinik HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations