Advertisement

Chirurgie der Gliedmaßen

  • C. Garrè
  • A. Borchard
  • Rudolf Stich
  • Karl-Heinrich Bauer

Zusammenfassung

Spartas rauhe Zeit, als man die Schwächlinge am Taygetus aussetzte, ist längst entschwunden; heute übernimmt der Staat die Sorge um jene Benachteiligten der Gesellschaft, die

„ ... um das schöne Ebenmaß verkürzt,

Von der Natur um Bildung falsch betrogen ...

entstellt, verwahrlost ...“ (Shakespeare.)

Mit innerem Widerstreben aber trennen sich Eltern von ihrem Sorgenkind, eine langdauernde orthopädische Behandlung als „unnötige Quälerei“ von der Hand weisend. Sie wähnen ihrem Liebling genug getan zu haben durch Ebnen der Wege zu einem passenden, seinem beeinträchtigten Können angemessenen Berufe. Nur wenige, die mitfühlende Mutter vielleicht ausgenommen, werden sich bewußt des unaustilgbaren Schattens, der die Seele des Kindes verdunkelt, das körperlich in freier Bewegung, in Spiel und Sport gehemmt, unter dem bitteren Zwange der Zurücksetzung und gar unter dem Spott herzloser Kameraden, still leidend, sein erwachendes Seelenleben sich ausgestaltet. Der neue Staat hat Mittel und Wege gefunden, hier helfend einzugreifen; wenn es sein muß, auch gegen den Willen der Erziehungsberechtigten (Krüppelfürsorgegesetz, Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses).

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1944

Authors and Affiliations

  • C. Garrè
  • A. Borchard
  • Rudolf Stich
    • 1
  • Karl-Heinrich Bauer
    • 2
  1. 1.Universitäts-Klinik GöttingenDeutschland
  2. 2.Universitäts-Klinik HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations