Advertisement

Vegetatives Nervensystem

  • Curt Elƶe
Chapter
  • 3 Downloads

Zusammenfassung

Neben dem in den vorstehenden Abschnitten „Periphere Leitungsbahnen“ und „Sinnesorgane“ behandelten peripheren Nervensystem, das den Bewegungs- und Sinnesfunktionen dient, besteht noch ein zweites, dem die vegetativen Funktionen obliegen, die Innervation der glatten Muskulatur und der Drüsen. Neben dem animalen Nervensystem unterscheidet man deshalb ein vegetatives Nervensystem. Wegen seiner Wirkung auf die Eingeweide wird es auch viscerales Nervensystem genannt. Seine Tätigkeit ist zum großen Teile unserem Bewußtsein und unserem Willen entzogen, es arbeitet unabhängig davon, selbständig, daher auch die Bezeichnung unwillkürliches, autonomes Nervensystem. Dieses vegetative Nervensystem wurde erst verhältnismäßig spät entdeckt. Das erste, was man von ihm fand, war ein mit Anschwellungen („Nervenknoten“, „Ganglien“) versehener Strang zu beiden Seiten der Wirbelsäule, der Grenzstrang. Später erkannte man seine Äste zu den Eingeweiden (Nn. „splanchnici“).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1940

Authors and Affiliations

  • Curt Elƶe
    • 1
  1. 1.Anatomie WürƶburgDeutschland

Personalised recommendations