Advertisement

Zusammenfassung

Es gibt verschiedene Typen von Adsorbentien:
  1. 1.

    Kohle. Sie ist von allen bekannten Adsorbentien das wirksamste und vielseitigste, adsorbiert Elektrolyte und Nichtelektrolyte, saure und basische Farbstoffe, in besonders hohem Maße oberflächenaktive Nichtelektrolyte.

    Man verwende „Carbo animalis“ Merck. Sie ist nicht ganz frei von Asche. Ihr Feuchtigkeitsgehalt beträgt unter gewöhnlichen Bedingungen gegen 20 vH. und kann für die folgenden Versuche unberücksichtigt bleiben.

     
  2. 2.

    Unlösliche Pulver von elektrolytartigem Charakter (unlösliche Salze, Säuren, Basen). Sie haben gegen reines Wasser entweder eine negative Ladung (Typus: Kaolin) oder, seltener, eine positive Ladung (Typus: Eisenhydroxyd).

     
  3. 3.

    Organische („indifferente“) Substanzen vom Charakter der Zellulose (Filtrierpapier, Baumwolle, negativ geladen).

     
  4. 4.

    Organische „amphotere“ Substanzen vom Typus des Eiweiß (Seide, Wolle, fixiertes Gewebseiweiß).

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1).
    Eriksson, A.: Hoppe-Seylers Zeitschr. physiol. Chem. 72, 313. 1911.CrossRefGoogle Scholar
  2. Meyerhof, O.: Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol. 157, 251. 1914.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • Leonor Michaelis
    • 1
    • 2
  1. 1.Universität BerlinDeutschland
  2. 2.Universität NagoyaJapan

Personalised recommendations