Pyrogallolum

  • G. Frerichs
  • G. Arends
  • H. Zörnig

Zusammenfassung

Durch Erhitzen von Gallussäure, C6H2(OH)3COOH, auf 210–220° unter Abschluß der Luft durch Kohlendioxyd. Die Gallussäure spaltet dabei Kohlendioxyd ab, und das Pyrogallol sublimiert.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1927

Authors and Affiliations

  • G. Frerichs
    • 1
  • G. Arends
    • 2
  • H. Zörnig
    • 3
  1. 1.Pharmazeutischen InstitutsUniversität BonnDeutschland
  2. 2.Chemnitz I. Sa.Deutschland
  3. 3.Pharmazeutischen AnstaltUniversität BaselSchweiz

Personalised recommendations