Advertisement

Laminaria

  • G. Frerichs
  • G. Arends
  • H. Zörnig

Zusammenfassung

(Edmonston) Le Jolis (Laminaria hyperborea Gunnerus). Phaeophyceae-Laminariaceae. Heimisch an den felsigen Küsten der Nordsee und des nördlichen Atlantischen Ozeans von Spitzbergen, Island, Irland, Großbritannien, Norwegen bis Spanien, von Grönland bis Massachusets. Früher wurde diese Alge mit Laminaria flexicaulis Le Jolis unter der Bezeichnung Laminaria digitata Lamour zusammengefaßt. Der Sproß gliedert sich in wurzel-, stiel- und blätterartige Organe. Der Stiel wird an der Basis 4 cm dick, er erreicht bis 5 m Länge, nach oben nimmt er allmählich an Dicke ab. Der blattförmige Teil ist bis 1 m lang und bis 0,9 m breit, er ist in verschiedener Weise handförmig in lineare und riemenförmige Lappen gespalten.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1927

Authors and Affiliations

  • G. Frerichs
    • 1
  • G. Arends
    • 2
  • H. Zörnig
    • 3
  1. 1.Pharmazeutischen InstitutsUniversität BonnDeutschland
  2. 2.Chemnitz I. Sa.Deutschland
  3. 3.Pharmazeutischen AnstaltUniversität BaselSchweiz

Personalised recommendations