Die Ausnutzung des Materials

  • G. v. Hanffstengel

Zusammenfassung

In das Verständnis des Verhaltens der Baustoffe, die wir zur Herstellung unserer Maschinen und Bauwerke benutzen, und in die wissenschaftlichen Verfahren, die zu ihrer Untersuchung und Berechnung benutzt werden, führt am besten ein einfacher kleiner Versuch ein, den jeder selbst ausführen kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Die bedeutendste Anstalt ist das Materialprüfungsamt zu ßerlin-Lichterfelde. Eingehende Mitteilungen darüber enthält die bei Julius Springer erschienene Denkschrift, sowie das Werk: „Das Materialprüfungswesen“, herausgegeben von Professor Hinrichsen.Google Scholar
  2. 2).
    Vergl. Hanemann, Einführung in die Metallographie und Wärmebehand lung. Das Buch kann als leicht verständliche Einführung in die metallographi sche Wissenschaft empfohlen werden.Google Scholar
  3. 3).
    Entnommen aus E. Preuß, Die praktische Nutzanwendung der Prüfung des Eisens durch ätzverfahren und mit Hilfe des Mikroskopes.Google Scholar
  4. 1).
    Aus dem Kreise der Leser des Buches wird zu dieser Stelle auf die in ihrem ständigen Fortschreiten einem Fäulnis- oder Schimme1 prozeß vergleichbare Erscheinung des Röstens hingewiesen; ferner auf die ähnlichkeiten zwischen dem Bau des menschlichen Körpers, insbesondere dem Knochenbau, und mechanischen Konstruktionen.Google Scholar
  5. 1).
    Entnommen aus Ledebur, Lehrbuch der mechanisch-metallurgischen Technologie, 3. Aufl. 1905, Abb. 291.Google Scholar
  6. 1).
    Abb. 138 und 139 sind aus „Wallichs, Moderne amerikanische Fabrik-Organisationen“, Technik und Wirtschaft 1912, S. 1 u. f., entnommen. Vgl. auch „Taylor-Wallichs, Die Betriebsleitung“.Google Scholar
  7. 1).
    Die Abbildung ist von der Firma Droop & Rein, Bielefeld, zur Verfügung gestellt.Google Scholar
  8. 1).
    Abb. 145 ist von der Firma Ludwig Loewe & Co., Berlin, Abb. 146 von der Firma Droop & Rein, Bielefeld, zur Verfügung gestellt.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1922

Authors and Affiliations

  • G. v. Hanffstengel
    • 1
  1. 1.CharlottenburgDeutschland

Personalised recommendations