Advertisement

Mehrheit von Gläubigern und Schuldnern

  • Heinrich Titze
Part of the Enzyklopädie der Rechts- und Staatswissenschaft book series (ENZYKLOPÄDIE, volume 8)

Zusammenfassung

Soweit sich nach dem, was wir in der Einleitung andeuteten, von einer Beteiligung mehrerer Personen an einem Schuldverhältnis überhaupt sprechen läßt, kann die Beteiligung mehrerer Gläubiger an einem Forderungsrecht zu sehr verschiedenen Rechtsfiguren führen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Binder, Die Korrealobligationen im römischen und heutigen Recht (Leipzig 1898).Google Scholar
  2. vgl. die Vorbemerkung zu § 35.Google Scholar
  3. Kremer, Die Mitbürgschaft (Straßburg 1902); Westerkamp, Bürgschaft und Schuldbeitritt (Berlin 1908). Vgl. auch die in der Vorbemerkung zu § 34 zitierte Schrift von Reichel.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • Heinrich Titze
    • 1
  1. 1.Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations