Annahme von Medizinalpraktikanten

  • Walter Lustig
Part of the Handbücherei für das Gesamte Krankenhauswesen book series (BGK, volume 7)

Zusammenfassung

Nach vollständig bestandener ärztlicher Prüfung haben die Kandidaten der Medizin zur Erlangung der Approbation als Arzt ein praktisches Jahr mit Erfolg abzuleisten, um sich für die Erfordernisse der ärztlichen Praxis vorzubereiten (§§2 und 63 der PrüfOrdn. f. Ärzte vom 5. Juli 1929 in der Fassung vom 22. Dezember 1927 (RMinBl. S. 605). Die Wahl der Anstalt steht den Kandidaten frei, nur muß diese die Ermächtigung haben, Medizinalpraktikanten anzunehmen. Diese wird durch den Reichsminister des Innern in Übereinstimmung mit der obersten Landesbehörde des Landes erteilt, in dessen Gebiet das Krankenhaus liegt. Ein Verzeichnis der ermächtigten Krankenhäuser wird alljährlich vom Reichsministerium des Innern veröffentlicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1930

Authors and Affiliations

  • Walter Lustig
    • 1
  1. 1.PolizeipräsidiumsBerlinDeutschland

Personalised recommendations