Die Welt der Wirtschaft

  • Hubert D. Henderson
Part of the Wirtschaftswissenschaftliche Leitfäden book series (WL, volume 1)

Zusammenfassung

Der Streit zwischen dem Theoretiker und dem Praktiker findet sich auf allen Gebieten menschlicher Betätigung, aber häufiger und vielleicht auch schärfer als sonst in der wirtschaftlichen Sphäre. Es ist freilich kein sehr weiser Streit, und ich habe nicht die Absicht, daran teilzunehmen, seine weite Verbreitung macht es aber nötig, auf einen Gemeinplatz hinzuweisen. Die ökonomische Theorie muß auf Tatsachen der Wirklichkeit ruhen: in der Tat soll sie wie jede Theorie ihrem Wesen nach vor allem die Tatsachen der Wirklichkeit in ihrer sinngemäßen Anordnung und in richtiger Beleuchtung beschreiben; tut sie das nicht, so ist sie ein Betrug. Überdies sind die Tatsachen, die die Wirtschaftstheorie beschreiben will, vor allem Tatsachen des praktischen Lebens, d. h. sie gehen aus dem alltäglichen Wirtschaften hervor und betreffen dieses; lediglich auf solchen Tatsachen muß daher die Theorie aufgebaut werden. Vielfach nimmt man an, der Nationalökonom würde von ein paar psychologischen Voraussetzungen ausgehen (z. B. daß der Mensch lediglich durch sein Selbstinteresse geleitet sei) und auf solchen Grundlagen seine Theorien mit Hilfe reiner Schlußfolgerung konstruieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1924

Authors and Affiliations

  • Hubert D. Henderson
    • 1
  1. 1.Universität CambridgeUK

Personalised recommendations