Advertisement

Augenpflege pp 15-39 | Cite as

Spezielle Augenpflege

Chapter
  • 10 Downloads

Zusammenfassung

Wenn die Lidspalte künstlich geöffnet oder der Bindehautsack und die Augapfeloberfläche freigelegt werden soll für irgendwelchen Eingriff von Seiten des Arztes, oder zur Einbringung von Medikamenten, zu Spülungen u. dgl., so ist in folgender Weise vorzugehen. Zuerst ist immer das untere Augenlid abzuziehen und zu fixieren. Wenn der Pfleger zur Seite des Kranken steht, ist am linken Auge der Daumen der linken Hand, am rechten Auge der Daumen der rechten Hand im äußeren Drittel des Unterlides nahe dem Lidrande senkrecht anzulegen und das untere Augenlid nach außen und unten abzuziehen. Der Daumen der zweiten Hand wird im äußeren Drittel des Augenbrauen-bogens so angelegt, daß das Gelenk zwischen dem ersten und zweiten Fingergliede an den Augenbrauenbogen kommt, und beim Abziehen des Lides nach außen und oben mit dem Daumenballen, zuletzt mit der Fingerspitze der Rand des Lides gegen den knöchernen Eand der Augenhöhle angedrückt wird (Fig. 4). Es darf niemals mit dem Finger bzw. durch das Lid ein Druck auf den Augapfel selbst ausgeübt werden. Ist die Lidhaut feucht oder fett, so legt man zuerst einen Hydrophilgazetupfer auf die Lidhaut, und öffnet dann erst in derselben Weise mit beiden Daumen die Lider. Nur bei reizlosem Auge ohne Lidkrampf kann die Oeffnung der Lidspalte in der Weise geschehen, daß der Daumen das untere Lid, der Zeigefinger derselben Hand das obere Lid leicht abzieht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1915

Authors and Affiliations

  1. 1.Deutschen Univ.-AugenklinikPragTschechische Republik

Personalised recommendations