Advertisement

Akute Gastritis

  • Carl von Noorden
  • Hugo Salomon
Part of the Enzyklopaedie der Klinischen Medizin book series (EKM)

Zusammenfassung

Anatomisch hat man zu unterscheiden zwischen G. superficialis s. katarrhalis und G. infiltrativa s. phlegmonosa. Letztere Form, auf schweren Verätzungen, Eindringen von Fremdkörpern in die Magenwand, schwersten Infektionen mit Milzbrand u. dgl., auf Bakterienembolien, auf septischer Thrombophlebitis u. a. beruhend, fordert von der Diätetik zwar äußerste Schonung des erkrankten Organs (Peritonitisgefahr!), wird im übrigen aber kaum Gegenstand planmäßiger diätetischer Behandlung. Resektion mit Ausschneiden des phlegmonösen Abschnittes ist die Methode der Wahl.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Albu, A. : Die verschiedenen Formen der Achylia gastrica. Therapie d. Gegenw. 1913. 433.Google Scholar
  2. Bauer, J.: Die konstitutionelle Disposition zu inneren Krankheiten. 3. Aufl. Berlin 1924.Google Scholar
  3. Best, F.: Verweildauer von Salzlösungen im Darme. Boas’-Arch. 19. 121. 1913.Google Scholar
  4. Bickel, A.: Zur pathol. Physiologie des Magenkatarrhs. Arch. f. klin. Med. 89. 34. 1906.Google Scholar
  5. Breuer, R. : Zur Ätiologie der Basedow’schen Krankheit und des Thyreoidismus. Wien. med. Wochschr. 1900. Nr. 28/29.Google Scholar
  6. Boas, J.: Diagnostik u. Therapie der Magenkrankheiten. 8/9. Aufl. Leipzig 1925.Google Scholar
  7. Dreyfus, G.: Nervöse Dyspepsie. Jena 1908.Google Scholar
  8. Faber, Kn.: Akute und chronische Gastritis in Kraus-Brugsch, spez. Pathol. u. Therapie. 5. 1003. 1915.Google Scholar
  9. Funck, C.: Zur Kausaltherapie bei Glykosurie u. Diabetes. Dtsch. med. Wochenschr. 1911. Nr. 27. Hannes, B.: Über Insuffizienz der Valv. ileocoecalis. Münch. med. Wochenschr. 1920. Nr. 26.Google Scholar
  10. Hatcher, R. A. and S. Weiss: The seat of the emetic action of the digitalis bodies. Arch. of int. med. 29. 690. 1922.CrossRefGoogle Scholar
  11. Heyer, G. R. : Die Magensekretion beim Menschen. Boas’-Arch. 27. 227, 1921 und 29. 11, 1921.Google Scholar
  12. Ders.: Psych. Einfl. auf die Motilität von Magen u. Darm. Klin. Wochenschr. 1923. Nr. 50.Google Scholar
  13. Jutte, M. E.: Die Trans-Duodenalspülung, ein „Klistier per os“. Therap. Halbmh. 1921. 239.Google Scholar
  14. Klocman, L. : Über die Wirkung einiger Arzneimittel auf den gesunden Magen-Darmkanal. Zeitschr. f. physiol. Chem. 80. 17, 1912.CrossRefGoogle Scholar
  15. v. Krehl, L. : Rat zur Vorsicht beim Gebrauche des Jods. Münch. med. Wochenschr. 1910. Nr. 47.Google Scholar
  16. v. Noorden1, C.: In Schmidt- von Noorden, Klinik der Darmkrankheiten. 2. Aufl. S. 315. Wiesbaden 1921.Google Scholar
  17. Ders.2: Über Arteriosklerose. Med. Klinik 1908. Nr. 1.Google Scholar
  18. Popoff, P. M.: Über Magenkatarrh. Zeitschr. f. klin. Med. 32. 389. 1897.Google Scholar
  19. Rabe, F.: Physiologisch bedingte Diätetik. Arch. f. klin. Med. 134. 92 u. 129. 1920.Google Scholar
  20. Schittenhelm, E. und W. Weichardt: Über die Rolle der Überempfindlichkeit bei Infektion und Immunität. Münch. med. Wochenschr. 1910. Nr. 34; 1911. Nr. 16.Google Scholar
  21. Ders.: Über zelluläre Anaphylaxie. Dtsch. med. Wochenschr. 1911. 897.Google Scholar
  22. Schütz, E. : Mageninhaltsbefunde bei akutem Magenkatarrh. Wien. klin. Wochenschr. 1909. Nr. 5.Google Scholar
  23. Wiltrup, G.: Unters. über die Ventrikelsekretion bei 1000 Patienten. Boas’ Arch. 23, 219. 1917.Google Scholar

Ergänzungen

  1. Bolton, Ch.: Discussions on diseases of the stomach. Brit. med. journ. Nr. 3268, 269. 1923.Google Scholar
  2. Carpenter, Th. M.: Human metabolism with enemata of alcohol, dextrose and levulose. Carnegie Inst. Wash. Pub. Nr. 369. 197. 1925Google Scholar
  3. Ewald, C. A.: Die Krankheiten des Darms und des Bauchfells. Berlin 1902.Google Scholar
  4. Paber2, Kn.: Gastritis chronica mit Sekretionsinsuffizienz. Verhandl. d. Ges. f. Verdauungs- und Stoffwechselkrankh. 6, 46. 1926 (Berlin 1927).Google Scholar
  5. Herz, H.: Die Störungen des Verdauungsapparates als Ursache und Folge anderer Erkrankungen. Berlin 1914.Google Scholar
  6. Kalk, H.: Proteinkörpertherapie des Ulcus ventriculi 1923. Nr. 28.Google Scholar
  7. Katsch, G.: Magenkrankheiten. In: Handb. d. inn. Med. 3, 150 ff. Berlin: Julius Springer 1926.Google Scholar
  8. Kraus, Fr.: Fieber und Infektion. In: v. Noorden’s Handb. d. Pathol. d. Stoffwechsels. 1, 578. Berlin 1906.Google Scholar
  9. v. Noorden3, C.: Lehrbuch der Pathologie des Stoffwechsels. Berlin 1893.Google Scholar
  10. Ders.4: Zur Diätetik der Magen- und Darmkrankheiten. Zeitschr. f. ärztl. Fortbild. 1926. Nr. 13.Google Scholar
  11. Orator, V.: Beiträge zur Magenpathologie. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. 255, 639. 1925; 256, 202. 1925 und (klinisch) Arch. f. Chirurg. 134, 663. 1925.CrossRefGoogle Scholar
  12. Riegel, F.: Krankheiten des Magens. 2. Aufl. Wien 1903–1908.Google Scholar
  13. Salomonc2, H.: Über Therapie der akuten Enteritis. Wien. med. Wochenschr. 1921.Google Scholar
  14. Ders.2: Krieg und Abhärtung. Wien. med. Wochenschr. 1917. 168 u. 218.Google Scholar
  15. Schindler, R.: Gastroskopie. München 1923.Google Scholar
  16. Stahnke, E.: Experimentelle Untersuchungen zur Frage der neurogenen Entstehung des Ulcus. Arch. f. klin. Chirurg. 132, 1. 1924.Google Scholar
  17. Stoerk, O.: Zur Pathogenese der akuten Gastritis. Wien. klin. Wochenschr. 1925. Nr. 1.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1929

Authors and Affiliations

  • Carl von Noorden
    • 1
  • Hugo Salomon
    • 2
  1. 1.Frankfurt A. M.Deutschland
  2. 2.Buenos AiresArgentinien

Personalised recommendations