Die lokalisierten Muskelkrämpfe

  • Leo Jacobsohn

Zusammenfassung

Die häufigste Form eines umschriebenen Muskelkrampfes wird durch den Fazialistic repräsentiert. Aetiologisch handelt es sich in einer Minderzahl der Fälle um Entzündungs- oder Geschwulstprozesse, die einen Reiz auf den Nervenstamm ausüben. Häufiger entsteht das Leiden auf dem Boden der Neurasthenie, Hysterie oder neuropathischen Diathese, wie überhaupt das psychogene Moment für das Zustandekommen isolierter Muskelkrämpfe von großer Bedeutung ist. Nicht ganz selten schließt sich der Tic an eine periphere Lähmung des Gesichtsnerven an.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • Leo Jacobsohn

There are no affiliations available

Personalised recommendations