Die Myelitis

  • Leo Jacobsohn

Zusammenfassung

Eine das Wesen der Myelitis treffende Begriffsbestimmung zu geben, ist zurzeit mangels einheitlicher pathologisch-anatomischer Befunde unmöglich. Als Myelitis bezeichnet man für gewöhnlich die in der Substanz des Rückenmarks sich entwickelnden, nicht spezifischen Entzündungs- und Erweichungsprozesse. Was die Häufigkeit des Leidens anbetrifft, so möchte ich mich nach meinen persönlichen Erfahrungen denjenigen Autoren anschließen, die die Myelitis zu den selteneren Rückenmarkserkrankungen rechnen, jedenfalls tritt im Material des Städt. Krankenhauses Moabit die Myelitis an Häufigkeit weit hinter die multiple Sklerose und Lues spinalis zurück. Die Myelitis ist an kein bestimmtes Alter gebunden, wenngleich das mittlere Alter bevorzugt wird. Bei Kindern und Greisen ist das Leiden selten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • Leo Jacobsohn

There are no affiliations available

Personalised recommendations