Advertisement

Das Stehen pp 39-105 | Cite as

Die Stützreaktionen

  • G. G. J. Rademaker
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Neurologie und Psychiatrie book series (MONOGRAPHIEN, volume 59)

Zusammenfassung

Außer der richtigen Stellung ist zum normalen Stehen ein genügender „Stütztonus“ notwendig, der durch die sogenannten „Stützreaktionen“ hervorgerufen wird1. Der Stütztonus, d. h. die zum normalen Stehen erforderliche Tonusverteilung, wird durch den Gegendruck der Unterlage auf die Sohlen der richtig gesetzten Hände2 und Füße ausgelöst. Im folgenden wird von „statischer Beanspruchung“ gesprochen, wenn auf die Sohle ein Druck ausgeübt wird, nachdem die Endglieder der Extremitäten zueinander die Stellung eingenommen haben, die zum normalen Stehen erforderlich ist (an der Vorderpfote das Handgelenk gestreckt, die Finger nach vorne und nahezu senkrecht auf die Mittelhand gerichtet; an der Hinterpfote die Zehen nach vorne und senkrecht auf den Mittelfuß gerichtet, siehe Abb. 26 und 43). Es ist dabei einerlei, ob der Druck durch eine Unterlage, eine aufgelegte Hand, oder durch ein Brett, bei Bauch-, Seitenoder Rückenlage des Tieres, ausgeübt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1931

Authors and Affiliations

  • G. G. J. Rademaker
    • 1
  1. 1.Reichsuniversität LeidenHolland

Personalised recommendations