Advertisement

Die Individuen der Geschichte und Philosophie

  • Rudolf Pick

Zusammenfassung

Ein Individuum ist, was für den praktischen Zweck nicht geteilt werden soll, ein Atom, was augenblicklich nicht geteilt werden kann. Jede Masse: Erde, Weltteil, Stadt, wie Menschheit, Volk, Bienenstaat, Partei, „Mann“, „Frau“ sind Individuen. Sind aber nicht auch Begriffe, „Ideen“, Individuen? Sie sind ja nur zusammengepreßte Gedankensysteme, der Ausdruck von Sorgen, Zweifeln, Lösungsversuchen, Interessen, Erfahrungen ganzer Generationen oder einzelner Denker. Kann man nicht auch eine Individualpsychologie des Platonismus, des Rtionalismus schreiben? Eine Individualpsychologie des Rationalismus ist in gewissem Sinne zum Beispiel Robert Reiningers „Philosophie des Erkennens“. Soweit natürlich heate philosophische Individualforschung möglich ist, ohne Kenntnis Adlers, auf systematischem Gebiet; daß „der Philosoph“, mehr als etwa „der Deutsche“, uns sowohl bekannt als durchschaubar sind, zeigen Kant, Schopenhauer, Nietzsche.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1922

Authors and Affiliations

  • Rudolf Pick

There are no affiliations available

Personalised recommendations