Das Haus Rothschild

  • Wilhelm Berdrow

Zusammenfassung

So wenig wie irgend ein Mann und irgend ein Geschäftshaus in der Welt ganz aus eigener Kraft, ohne das Dazutun besonderer Zeitverhältnisse oder anderer Umstände groß geworden ist, so wenig konnten dies die Rothichilds. Und weil das rasche, in gewissen Epochen geradezu raketenhafte Ansteigen ihrer Macht und ihres Reichtums ohne die Besonderheiten eben der betreffenden Zeiten sowohl in politischer als wirtschaftlicher Beziehung gar nicht verstanden werden kann, sind über diese Begleiterscheinungen einige Worte vorauszuschicken. Die Rothschilds sind im Grunde genommen durch dasselbe Mittel reich geworden, wie die Bardi und Medici, die Fugger und Gresham, vieler anderer nicht zu gedenken: durch die Verleihung oder Vermittelung von Geld an Staaten und Fürsten. Und doch ein gewaltiger Unterschied hier und dort. Dort, im Mittelalter, eine Art va banque-Spiel mit ungeheuren Summen, eine meist wucherische Ausbeutung einzelner Mächtiger, die durch Verpfändung oder Verpachtung von Zöllen und Regalen wohl im Zinsertrag doppelt und dreifach sicher gestellt war, schließlich aber in den meisten Fällen mit einer Gewaltmaßregel und dem Verlust der dargeliehenen Kapitalien endete. Hier dagegen keine Hergabe eigenen Vermögens, die ja auch bei der Größe der benötigten Summen meistens unmöglich gewesen wäre, sondern lediglich Vermittlung zwischen dem Staat oder Fürsten als Schuldner und dem ganzen Volk oder vielen einzelnen Kapitalisten als Gläubigern. Aber wieviel mehr Berechnung, Geschäftsgewandheit gehörte zu dieser Vermittlerrolle, bei der andrerseits auch oftmals das Vorhandensein großen eigenen Vermögens die erste Bedingung des Gelingens war. Werfen wir einen Blick auf den Gang der Entwickelung im wirtschaftlichen Leben, soweit die öffentlichen Anleihen dabei in Frage kommen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1905

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Berdrow

There are no affiliations available

Personalised recommendations