Advertisement

Theoretische Grundlagen zur Beurteilung der Verhältnisse, welche beim Überreißen und der Abscheidung der in den Dämpfen enthaltenen Flüssigkeitsanteile vorliegen können

  • Hugo Schröder
Chapter
  • 13 Downloads
Part of the Monographien zur Chemischen Apparatur book series (MCA)

Zusammenfassung

Welche verschiedenen Formen die aus einer verdampfenden Flüssigkeit vom Dampfstrom mitgerissenen Massen der Flüssigkeit annehmen können, und welche Erscheinungen dabei auftreten können, haben wir schon im zweiten Abschnitt erörtert. Stets stehen diese feinverteilten Flüssigkeitsmassen unter dem Einfluß des sie führenden Dampfstromes. Ihr Verhalten, insbesondere ihr Weg, wird deshalb auch nach ihrer erfolgten Loslösung vom. Komplex der Flüssigkeits- und Schaummassen im wesentlichen von ihm d. h. sie werden von dein Druck, den der Dampfstrom auf sie ausübt, beeinflußt bzw. von ihrem Wege, den sie unter dem Einfluß der Schwerkraft, freischwebend, nehmen würden, abgelenkt. Weil nun der vom Dampfstrom ausgeübte Druck von der Geschwindigkeit und der Dichte des Dampfes, von seiner kinetischen Energie abhängt, so wollen wir die Wirkung des Dampfstromes wenigstens in den Hauptzügen deduktiv darzustellen versuchen, vorausschickend, daß diesen mathematischen Theorien, abgesehen von dem Mangel an exakten Versuchswerten mit sphärischen Körpern, wegen der Mannigfaltigkeit der bei Verdampfapparaten zu berücksichtigenden Verhältnisse wohl nur ein bedingter Wert zugesprochen werden kann Dies trifft in der Hauptsache zu, wenn dieselben auf die Beurteilung. der Wirkung von Schaumabscheidern numerische Anwendung erfahren sollen; sie stellen in der Hauptsache ein mnemotechnisches Hilfsmittel dar.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1918

Authors and Affiliations

  • Hugo Schröder
    • 1
  1. 1.GrimmaDeutschland

Personalised recommendations