Advertisement

Sturm vor dem Gewitter

  • Ferdinand Schmidt

Zusammenfassung

In gleich redlicher Arbeit für ihr Vaterland, wie dies in bezug auf den Grafen Bismarck gesagt werden kann, haben wenige Staatsmänner eine Standeserhöhung errungen und verdient. Aber trotz aller Erfolge, die durch neidische und hämische Ergüsse französischer und englischer Journale erst recht in ein helles Licht gesetzt wurden, bot der Ernst der Zeiten für den Leiter der preußischen Politik geringe Aussicht, auf den erkämpften Lorbeeren ruhen zu können. In der politischen Luft lag ein Ernst, das auf weitere Kämpfe hindeutete. Bald genug erwies es sich, daß durch das Gasteiner Abkommen der Ausbruch von Feindseligkeiten nur vertagt war. Der Gasteiner Vertrag hatte die Gesinnungen in den verstimmten Lagern zu Wien, zu Dresden, München, Stuttgart, Hannover geändert, aber nicht zu gunsten, sondern zu ungunsten Preußens.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1893

Authors and Affiliations

  • Ferdinand Schmidt

There are no affiliations available

Personalised recommendations